Beim Sessellift der Alp Dado Stahlelement begräbt Arbeiter (†36) unter sich

FALERA GR - Oberhalb von Falera hat sich heute ein tödlicher Arbeitsunfall zugetragen: Ein 36-Jähriger wurde beim Beladen eines Lastwagens eingeklemmt und tödlich verletzt.

27.05.16 Prättigau: Tote nach schwerem Bootsunglüc play
In Graubünden ist ein 36-jähriger Lastwagenfahrer von einem 500 Kilogramm schweren Stahlelement tödlich verletzt worden – die Rega konnte nur noch den Tod feststellen. (Symbolbild) Beat Kaelin

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA
2 Nummernschild-Auktion Wallis will mit «VS 1» Kohle machen
3 Mit den Skiern zur Prüfung Hier ist ein Profi-Freerider zu spät dran

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Tödlicher Unfall bei der Talstation des Sesselliftes Alp Dado oberhalb von Falera: Ein 36-jähriger Lastwagenfahrer aus dem Kanton Graubünden wurde heute Morgen beim Beladen des Lastwagens von einem Stahlelement eingeklemmt und tödlich verletzt.

Der Mann aus dem Kanton Graubünden stand auf der Ladebrücke und bediente den Kran. Nach dem Aufladen auf die Ladebrücke kippte das Element aus bislang ungeklärten Gründen seitwärts um und begrub den Chauffeur unter sich. Das Element war rund eine halbe Tonne schwer.

Die ausgerückten Rettungskräfte konnten den Verunfallten befreien, doch der Arzt der Rega konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der genaue Unfallhergang wird derzeit noch von der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Graubünden untersucht. (SDA/kra)

Publiziert am 20.10.2016 | Aktualisiert am 25.11.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden