Beim Abbiegen krachte es Drei Verletzte bei Bündner Crash

PRAGG-JENAZ GR - Bei einem unvorsichtigen Abbiegmanöver sind heute im Prättigau zwei Autos zusammengestossen. Drei Personen erlitten Verletzungen.

Autounfall wegen Abbiegmanöver: Drei Verletzte im Graubünden play
Bei einem Abbiege-Manöver krachten die zwei Autos zusammen. Kapo GR

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Per 10'000-Franken-Inserat Kickboxer Beqiri prügelt auf Baselbieter...
2 Der leichtere Weg zum Schweizer Pass Jede vierte Einbürgerung ist...
3 Fondue Chinoise mal anders Isch fein Xi!

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Gemäss Polizeiangaben wollte eine von Pragg-Jenaz kommende Personenwagenlenkerin beim A28-Anschluss in Richtung Landquart abbiegen. Dabei übersah sie einen von Schiers kommenden Personenwagen.

Die 58-jährige Unfallverursacherin und die 83-jährige Beifahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und verletzt. Sie mussten durch die Stützpunkt-Feuerwehr Mittelprättigau mit Brechwerkzeug geborgen werden. Beide wurden mit der Ambulanz ins Kantonsspital nach Chur überführt.

Im zweiten Fahrzeug verletzte sich die 70-jährige Beifahrerin leicht. Sie wurde mit einer Ambulanz zur Beobachtung ins Spital Schiers gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Strasse war während der Tatbestandsaufnahme nur einspurig befahrbar. Im Einsatz standen rund 15 Feuerwehrleute, zwei Patrouillen der Kantonspolizei sowie ein Abschleppdienst. (SDA)

Publiziert am 09.01.2017 | Aktualisiert am 10.01.2017
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden