Beide wollen bei grün gefahren sein Smart kracht auf Kreuzung in Renault

Gestern Nachmittag krachte es auf der Tellistrasse in Aarau. Nach dem Crash zweier Autos geben aber beide Fahrer an, ihr Lichtsignal sei auf grün geschaltet gewesen.

Beide hatten Grün: Bei Kreuzung in Aarau kollidieren zwei Autos play

Crash auf der Kreuzung: Dieser Renault wurde von einem Smart gerammt.

Kapo AG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund
2 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
3 «Gut für Menschen ohne Kinder, Humor und Moral» Darum meiden...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Der Lenker eines Renault Talisman hatte gestern Nachmittag keinen Glücksbringer dabei: Als der Lenker mit seinem Auto um 16.30 Uhr in Aarau vom Girixweg her in die Tellistrasse einbiegen wollte, kam von der Seite ein Smart heran gerast und krachte mit grosser Wucht in das abbiegende Fahrzeug.

Bei der Klärung der Frage, wie es zum Crash gekommen war, geben die Aussagen der beteiligten Lenker Rätsel auf. Wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt, geben beide Personen an, bei grün gefahren zu sein. Aufgrund dieses offensichtlichen Widerspruchs sucht Polizei Schafisheim nun Augenzeugen (Telefon 062 886 88 88).

Der Verkehrsunfall führte im dichten Feierabendverkehr zu langen Kolonnen. Die beiden Lenker wurden leicht verletzt. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf ungefähr 40'000 Franken. (cat)

Publiziert am 11.11.2016 | Aktualisiert am 11.11.2016
teilen
teilen
1 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Beat  dAujourdhui aus Saint-Armand
    11.11.2016
    Leider musste ich schon des öfteren feststellen, dass man bei Smart Fahrern mit allem rechnen muss. Sie verfügen etwa um die gleiche Verkehrsdiziplin wie die Radfahrer.
  • Peter  Kaufmann aus Oftringen
    11.11.2016
    Ich stelle vielerorts fest, dass es möglich ist, dass vor Ende und Anfang der Grünphase beide noch fahren. Geht die Ampel auf Gelb schaltet die andere Ampel auf Grün. Bestes Beispiel Autobahnviadukt Oftringen.
  • Michel  Wehner aus Bohol
    11.11.2016
    Immer diese Superlative! Da steht der Smart sei gerast. Das würde bedeuten er hätte mit mindestens 100km/h gefahren sein. Siehe Raserdelikt +50 in einer 50er Zone. Gemäss den Bildern ist das schlichtweg unmöglich! Das Gegenteil wird der Fall sein. Der Smart wird relativ langsam unterwegs gewesen sein ansonsten wäre das Schaden- Unfallbild ein komplett anderes.
  • Renato  Wyss aus Wallisellen
    11.11.2016
    Auf der Strasse findet genauso eine Verrohung der Sitten statt wie in der Gesellschaft. Wie viele fahren noch bei sehr dunklem Orange oder gar hellem Rot über eine Kreuzung. Mir ist das schon seit Jahren aufgefallen!
  • fritz  friedli 11.11.2016
    Es lohnt sich immer, auch bei Grün einen Kontrollblick zu tätigen. Grün ist zwar die Hoffnung, aber doch keine Garantie für absolute ungestörte Fahrt. Zwei mit der gleichen Aussage? Es kann passieren dass die Technik mal versagt, aber bei Lichtsignal- Anlagen fast nicht vorstellbar. Oder halt doch zweimal Grün und schon kracht es auf der Kreuzung weil der Kontrollblick nicht gemacht wurde.