«Bei Tipp-Teams gibts oft Ärger»

  • Publiziert: , Aktualisiert:
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
[x]
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
[x]

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

ZÜRICH – Seit 11 Jahren ist Boliden-Roger bei BLICK auch der Lotto-Experte. Lesen Sie hier was er unseren Lesern im Chat geraten hat. Eins vorweg: Einer gewinnt immer. Und das ist der Zufall.

Frank Tank, Goldach: Grüezi Herr Benoit, ich würde mal behaupten, bei einer Chance von 1:76000000 ist es nur Zeitverschwendung, sich länger als 1 Minute zu fragen, welches wohl die richtigen Zahlen sind. Kann ja sein, dass es Möglichkeiten gibt, die Chance ein bisschen runterzudrücken, z.B. auf 1:75000000, aber das lohnt sich doch wegen dem Zeitaufwand nicht. Was tun sie denn persönlich? Und sind sie damit erfolgreicher als andere? Danke für Ihre Antworten!

Roger Benoit: Sie haben Recht. Der Zufall wird immer Sieger bleiben. Nein, erfolgreicher bin ich nicht und mein Motto: Lotto muss ein Spiel bleiben.

Sulser, Mike, Oberglatt: Hallo Herr Benoit. Haben Sie persönlich schon mal einen grossen Treffer gelandet?

Roger Benoit: Ja, vor zwei Monaten. Fünfer mit Zusatzzahl, rund 51 000. ich spielte einen System-Dauerschein (7 Wahlzahlen) mit den Geburtszahlen einer sehr guten Kollegin: 1, 3, 6, 7, 16, 19, 36

Michel Bachmann, Bern: Stimmt diese Wahrscheinlichkeit von 1:79 Mio für einen Tipp? Gibts noch andere Faktoren die dieses Verhältnis noch grösser machen?

Roger Benoit: Das Verhältnis ist 1:76 275 360. Nein, und wenn sie jedes Feld ausfüllen wollen, brauchen sie dazu fast 30 Jahre!

Sopur, Basel: Guten Tag Herr Benoit: Sorry, aber «Lotto-Experte»?!? Wo gibts denn sowas?

Roger Benoit: Sie haben ja Recht. Der Ausdruck ist eine Erfindung der Zeitung.
Priska,Thun: Tippen sie immer die gleichen zahlen? Oder spielen sie selber nicht Lotto?

Roger Benoit: Doch ich spiele. Und ich jongliere immer mit meinen neuen Lieblingszahlen: 5, 7, 9, 11, 14, 28, 31, 33, 36

Meier, Werner, Zürich: Servus Roger, was muss ich tun um für mein (sicheren) Tip mindestens 1 Sternzahl richtig zu haben?

Roger Benoit: Eine Frage für den Hellseher. Um beide Sternzahlen richtig zu haben, gibt es allein 35 Möglichkeiten. Also die richtigen 5 Zahlen mit den 35 Möglichkeiten setzen...
Sabine Kestenholz, Muttenz: Ich lese Ihre Toto/Lotto-Ecke im Blick immer mit Begeisterung. Woher wissen Sie eigentlich immer, welche Zahlen wie lange Ladenhüter sind? Leider kam ich trotz ihren guten Tipps nie über einen Dreier hinaus. Und wenn Sie schon dran sind: Kehrt Gilles Villeneuve einmal in die Formel 1 zurück?

Roger Benoit: Was für eine letzte Frage: Gilles V. ist seit 1982 tot! Sie meinen wohl Jacques – und da ist klar: Nein! Zu den Ladenhütern: Da habe ich meine eigene Statistitk, die nicht allzu schwer ist. Jetzt warten wir ja seit dem 8. Juli auf die böse 8 im Lotto!
lerdung madeleine raedersdorf: guten tag roger meine zahlen liegen jedesmal daneben ! hatte noch nie glück ist schwer die hoffnung beizuhalten wen man ein gewinn nötig hätte.giebt es den zahlen die wierklich immer wieder erscheinen ? fast jedes spiel ?

Roger Benoit: Nein, es gibt nur trends. jede wahrscheinlichkeitsrechnung beginnt jedesmal bei null. momentan liegen trendmässig die zahlen von 20 bis 30 vorne.

Sopur, Basel: Finde es aber schön, dass Sie mit Zigarre auftreten – bei all den Nichtraucherkampagnen!

Roger Benoit: Eine Zigarre in Ehren, kann niemand verwehren.
Bührer Herbert, Neuhausen: wie tippen sie?

Roger Benoit: wenn ich schnell noch mitmachen will, dann verlange ich einen quick-tipp, wie vor einer woche im Lotto für 25 franken (mit beiden zusaatzwettbewerben). und es gab gleichen einen vierer. Glück gehabt. aber eben: die chancen sind immer gleich.

Meier, Werner, Zürich: Kommt die Sternzahl 4 am Freitag?

Roger Benoit: sie fehlt jetzt seit dem 4. juni und sollte mal wieder kommen. doch wie gesagt: ich bin kein hellseher. vielleicht nehme ich mein geburtsjahr für die sternzahlen: 4 und 9...

lerdung madeleine raedersdorf: manchmal nehme ich den letzten franken zusammen um zu spielen. mir hat mal jemand gesagt das die eine zahl eine andere mitzieht stimmt das ?

Roger Benoit: nein, stimmt nicht. lotto ist wie casino: wer nicht spielt, verliert nicht!
stefan s., Rafz: was für tricks gibt es??

Roger Benoit: keine, und wer lottosysteme in inseraten anbietet, ist suspekt. denn: wer ein sicheres system hätte, verkauft es doch nicht!!!

Lottofee: Hallo Herr Benoit, denken Sie dass Sie in Ihrem Leben unter dem Strich mehr Gewinn mit Lotto gemacht haben als Verlust?

Roger Benoit: verlust, aber der muss sich eben im rahmen halten.
Felix Kronenberger, Dietikon: Was kann man beim Lotto eigentlich beeinflussen?

Roger Benoit: nichts. mit systemen ersparen Sie sich einfach viel schreibarbeit, weil sie sonst ja unzählige einzeölfelder ausfüllen müssten.

Thomas Plattner, Zürich: Nach allen Abzügen würde man ja ca. 170000000.- bekommen, was würden Sie mit diesem Geld machen? Was für ein Auto würden Sie sich kaufen?

Roger Benoit: das wüsste ich ehrlich nicht. ein speziellles traumauto habe ich nicht, ein auto darf einfach nicht durch ständige reparaturen zum albtraumwagen werden..
Meier, Werner, Zürich: Sie haben mit einem Dauerschein sehr viel Geld gewonnen. Muss man jede Woche gleich spielen, um zu gewinnen?

Roger Benoit: nein, zufall.

lerdung madeleine raedersdorf: die Zahlen die Sie gespielt haben sind, so glaub ich auch sehr häufig gezogene Zahlen, oder nicht ?

Roger Benoit: nein, die 5, 11 und 14 gehören eher zu den schwachen zahlen in den knapp 1400 ziehungen
Michel Bachmann, Bern: Wenn man am Kiosk eine Jackpot-Summe von sagen wir 17 Mio. sieht, ist das auch wirklich die effektive Summe, die bereits eingezahlt wurden, oder nur eine Schätzung, was noch bis zu dieser Ziehung eingezahlt wird?

Roger Benoit: eine ungefähre schätzung, die aber meist genau getroffen wird.
Martin Grab, Zürich: Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, mit den gleichen Zahlen, die am Wochenende zuvor eine 5 mit Zustzzahl ergaben am kommenden Wochenende auch wieder eine 5 mit Zusatzzahl zu ziehen?

Roger Benoit: im lotto ist sie immer 1: 8 060 145.

stefan s., Rafz: wie funktioniert das mit den Wahlzahlen??

Roger Benoit: das ist bei den systemen wichtig. wenn sie nicht viele felder ausfüllen wollen, nehmen sie einen systemschein, kreuzen zum beispiel das system 07 an (7 wahlzahlen) und zahlen dafür 10.50 franken. sie sind dann mit 7 zahlen dabei und ein dreier bringt ihnen dann 4 Dreier oder 24 franken usw. es gibt dazu broschüren am kiosk

Roger Friedli, Solothurn: Guten Tag Herr Benoit. Eigentlich spielt es also gar keine Rolle, welche Zahlen ich wähle. Die Wahrscheinlichkeit, das genau diese zahlen ausgewählt werden, ist immer gleich gross!?

Roger Benoit: genau

Sopur, Basel: Nun aber doch eine Ernste Frage: wann lohnt es sich mehr, Lotto zu spielen? Weil, wenn der Pot enorm ist, spielen ja auch viel mehr mit, so müsste ein Gewinn geteilt werden. Ist hingegen weniger im Pot, hätte ich alles für mich. Gibt es dazu statistische Erhebungen? Oder haben Sie eine Formel für die Ausrechnung des Gewinnanteils?

Yves, Zürich: Würde es sich eigentlich bei den hohen Gewinnaussichten lohnen, alle möglichen Kombinationen auszufüllen und einzureichen? Man gewinnt dann ja nicht nur den Jackpot... Allerdings müsste man wohl recht lange Kreuzchen machen... :-)

Roger Benoit: im euro millions hätten sie fast 30 jahre schreibarbeit ohne pause...
Bernard, Freiburg: Hallo Roger! Nichts gegen deine Lotto Tips. Aber als Formel 1 Reporter bist du unschlagbar! Was hat die Welt gelacht, als du schon früh in der Saison sagtest, dass Raikönnen zu Ferrari wechselt. Auch wie ein 6er im Lotto!

Roger Benoit: ja, das war vielleicht der coup des jahres. es war eine sichere sache, doch da gibt es natürlich keine quellenangabe... und wenn blick dazu 3 seiten macht, kann man darauf wetten, dass es so ist...

Lottofee: wie viel geld geben sie pro monat für lottospiele aus?

Roger Benoit: so rund 250 franken

mike basel: ist die chance grösser wen man mit mehreren scheinen spielt

Roger Benoit: klar wird die wahrscheinlichkeit grösser, aber eben: sie ist immer noch sehr gering

Jürg Zweifel, Glarus: können Sie mir die Zahlen angeben die ausgelost werden?

Roger Benoit: Dann würde ich wohl nicht hier sitzen....

Pascal, Kriens: Guten Tag Herr Benoit, ist die Chance besser seine «Bankzahlen» immer zu tippen, oder ständig die Zahlen zu wechseln ? Gruss


Roger Benoit: für mich spiele nur sehr mutige tipper mit bankzahlen. ich hatte da mal im toto-x glück, als alle vier kamen. bankzahlen sind für die meisten normalen spieler zu kompliziert

Lottofee, Hamburg: Warum kann man bei Euro Millions nicht aus Deutschland mitspielen?

Roger Benoit: weil deutschland nicht zu den zehn telnehmenden nationen ghört (im gegensatz zu oestereich, italien, frankreich, belgien usw)

Andi Knobel, Zürich: Sie hatten schon fünfer und vierer im lotto? Wie viele in welcher Zeitspanne?

Roger Benoit: am ende bleibt bei rund 90 prozent aller regelmässiger spieler ein verlust

silvano graf, Volketswil: Wo sollte man wohnen, um vom Gewinn am meisten behalten zu können?

Roger Benoit: habe mal gehört, dass in basel keine verrechnungssteuer erhoben wird.

Martin Grab, Zürich: wie viel geld muss ich einsetzen, um sicher einen 3er zu haben?

Roger Benoit: kann das nicht so schnell ausrechnen, aber so 1000 franken waerens wohl mit systemtipps.

Tom, Basel: Warum glauben so viele Leute daran, bei einer Chance von 1:76 Millionen überhaupt den Hauch einer Chance zu haben?


Roger Benoit: das ist eine gute frage, aber wer nicht mitmacht kann auch nicht gewinnen. die hoffnung ist doch eine schöne sache. am mittwoch, freitag und samstag

Meier, Werner, Zürich: Wenn man immer nur mit den Ladenhütern spielt! So können doch die Chancen auf einen Gewinn nicht immer gleich sein!

Roger Benoit: Doch, jeder trend kann bei der nächsten ziehung vorbei sein

Rüegger. Andy, Weinfelden: Wenn ich wür günne, chan ich das Gäld irgendwie a de Schtüüre verbiischlüse?

Roger Benoit: sie bezahlen ja mal 35 prozent verrechnungssteuer. und wenn sie den gewinn nicht den steuern angeben, sind auch die 35 prozent weg!!!

Müller, Beat, Zürich: Es ist schon peinlich, wie wenig die Allgemeinheit über den Zufall (und genau das ist Lotto) und Wahrscheinlichkeitsrechnung wissen. Es gibt KEIN Mittel, um die Chancen zu erhöhen. Warum begreifen das die Leute nicht?

Roger Benoit: Weil die Leute gerne träumen und hoffen – nehmen wir Ihnen doch diese Illusionen nicht weg.

Margreth Meier, Uetendorf: Guten Tag. Wieviel haben sie für lotto schon ausgegeben und wieviel haben sie davon verloren / gewonnen?

Roger Benoit: schon beantwortet – unter dem strich minus

robero aus basel: Steuertechnisch gesehen, ist es nicht besser in frankreich «euromillions» zu spielen, anstatt in der schweiz?saluti

Roger Benoit: dann brauchen sie aber in frankreich eine adresse....

Erkan, Uzwil: Wann sollte man welche Zahlen tippen?

Roger Benoit: bleiben sie bei ihrem geburtsdatum. so tippen rund 70 prozent aller spieler

Graber Jonathan: Weshalb werden Sie als «Lotto-Experte» betitelt? Haben Sie schon mehrmals im Lotto gewonnen?

Roger Benoit: nein, wie gesagt eine kecke erfindung von blick... gewonnen habe ich zwar schon.

Peter Neuenschwander, Bern: Ich gehe heute mit meinem Kollegen ins Casino-Bern. Wir haben vereinbart wir spielen mit je CHF 50.00 Roulet. Ich würde es sehr begrüssen, wenn Sie mir ein Tipp sagen könnten auf welche Zahl (Farbe) ich mich verlassen könnte :o)! Besten Dank.

Roger Benoit: soll ich Ihnen jetzt sagen, dass sie um 23.11 uhr auf die 11 setzen sollen? ich würde die 50 franken auf rot setzen und wenns klappt, gibts ein gutes nachtessen und sonst: pech gehabt

Paul, Kölliken: Hallo Herr Benoit, wann lösen Sie den unsäglichen Michael Stäuble als Fernsehkomentator bei SF ab? Lächerlich was dort alles als F1 Experte bezeichnet wird

Roger Benoit: TV ist nicht mein gebiet. Und zu Kollegen äussere ich mich nicht.
Schweiss Axel, Zürich: Was macht den «Boliden-Roger» zum Lotto-experten?

Roger Benoit: Schon beantwortet. ich mache meine kolumne seit 11 Jahren, da wird man automatisch zum fachidioten...

Schreiber, Kurt, Sempach: Was soll denn Sie zum Experten machen?

Roger Benoit: siehe oben

Beni, Keller, Deitingen: Ich spiele ja logischerweise auch EuroMillions, aber wie soll ich das anstellen, wenn ich morgen um 22:50 im Teletext meine Zahlen sehe??? und ist tippgemeinschaft besser als «einzelkämpfer"???

Roger Benoit: wenn sie die zahlen um 22.50 uhr schon sehen, dann müssen sie mir sagen wo???? das orf bringt meist gegen mitternacht eine kurze aufzeichnung und selbst in frankreich bekommen sie die zahlen kaum vor mitternacht. ich bin fuer einzelkämpfer, denn bei gemeinsamen tipps kann es oft aerger geben.

Kant Nina, Effretikon: Bringt die Zigarre Glück beim Tippen?

Roger Benoit: ich hoffe es...

Martin Grab, Zürich: ist wennn eine zahl lange fehlt, die wahrscheinlichtkeit von mal zu mal höher oder gleich, dass die zahl kommt?

Roger Benoit: immer gleich

lerdung madeleine raedersdorf: hat man so etwas wie eine persönnliche zahl die einem auf den Lebensweg mitgegeben wurde und die einem im glückspiel gewinnbringend ist ?

Roger Benoit: im casino (sehr selten) sind es die 11 und 14
Christopher Wille: wie wahrscheinlich ist es, dass man den jackbot knacken kann?

Roger Benoit: 1: 76Millionen

Jäggi Patrik, Biberist: und wieviel gewinnen Sie pro Monat im Lotto?

Roger Benoit: unterschiedlich. man muss einfach finanziell auf dem eigenen boden bleiben!

Lang, Marcel Spreitenbach: Würden Sie mir etwas von Ihrem Geld überweisen sollten Sie den Jackpot knacken?: Würen Sie mir etwas von Ihrem Gewinn überweisen, sollten Sie den Jackpot knacken?

Roger Benoit: ich glaube, diese frage würden am samstag noch viele stellen, wenn...
Andi, Oberglatt: Könnte man sich nach dem Freitag noch in Bern oder im Ausland anmelden um Steuern zu sparen? (Bei einem Gewinn)

Roger Benoit: nein

Daviid: Hallo Roger wie gewinne ich die millionen?!? :)

Roger Benoit: hoffe es für dich bonne chance

Meier, Werner, Zürich: Wenn man immer 5 Ladenhüter spielt, kann es doch nicht wirklich sein, dass jede Woche der Trend ändert. Und dann gerade noch bei allen 5 Zahlen! Dies kann doch nicht ernst sein?

Roger Benoit: alles möglich

Mauro, Bern: Ich habe noch nie richtig Lotto gespielt. Ein Grund könnte wohl auch Massimo Rocchi sein der einmal sagte «ich Spiele kein Lotto weil ich angst habe zu gewinnen und ich es nicht mal merke». ;-) In Deutschland war das doch erst gerade der Fall das 2 Gewonnen haben, und das Geld nun seit 3 oder 4 Wochen nicht abgeholt haben. Was würde bei den Euromillions- mit dem Geld Passieren das nicht abgeholt wird?

Roger Benoit: das kommt zu einem grossen teil wieder in den wettbewerb. aber ich glaube, man wartet fast ein jahr auf vergessliche spieler...

Meyer Roland 6232 Geuensee: Der blöde Stumpen im Mund stört mich

Roger Benoit: mich nicht

sabine, bern: Hallo, für wieviel Geld spielen si monatlich lotto?

Roger Benoit: 250 franken

Huber MIchael, Zürich: Sind Sie eigentli im Plus über all die Jahr gseh ?!

Roger Benoit: nein, knapp darunter

Müller, Beat, Zürich: ...übrigens: ich spiele trotzdem, obwohl ich weiss, dass es kein System gibt, um die Chancen zu erhöhen...Träumen und Hoffen ist das Stichwort. Deshalb werde ich nächstes Wochenende als einziger die 243 Millionen gewinnen. Danke allen anderen, die ihren Einsatz gespendet haben.


Roger Benoit: die richtige einstellung...

Jenny, Christian Zürich: Sehr geehrter Herr Benoit. Hand aufs Herz: Es gibt schlicht und einfach keine Methode, mit welcher man (sicherer) etwas im Lotto gewinnt. Wenn ich die Wahrscheinlichkeit eines Sechsers bei den Euro-Millions ausrechne (Rechnung lautet, glaube ich: (50 tief 5) X (9 tief 3). Wie auch immer: Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand während dieses Chats einen Herzanfall erleidet ist grösser, als wenn man mit einem ausgefüllten Wettschein darauf hofft, eine Sechs zu haben. Wie können Sie sich also unter diesen Umständen ernsthaft als „Lotto-Experte“ bezeichnen? PS: Stimmt meine Rechnung?

Roger Benoit: nein, weil es bei euromillions keinen sechser gibt!!!!
Almedin M.: Guten Tag, Spielen Sie immer mit denn Gleichen Zahlen oder auch zufalls Zahlen?

Roger Benoit: ich bin ein fan von quick-tipps am kiosk. nach zwei sekunden hast du das glück (oder eben nicht) in deinen händen.

Almedin M.: Spielen Sie diese Woche auch Euro-Millions? Was würden Sie kaufen?

Roger Benoit: ich glaube, viele menschen würden bei dieser summe angst bekommen...

lerdung madeleine raedersdorf: haben sie ein kleines geheimrezept fuer uns alle ?

Roger Benoit: nein

Joey Schmidt, Solothurn: Hallo Herr Benoit. Ich tippe andauernd eine Zahl drüber oder drunter. Kann ich das irgendwie ändern?

Roger Benoit: ja, geben sie diesen scvhein nicht ab und füllen einen neuen aus mit eins drüber und drunter...

robero aus basel: Herr benoit.am besten man spielt in frankreich und bei einem Gewinn, lässt es man dort auf ein Konto!!

Roger Benoit: genau, aber lohnt sich aller aufwand wenns nicht klappt?
Bernard, Freiburg: Roger, was hat es mit Tipgemeinschaften wie «Faber» in Deutschland auf sich?

Roger Benoit: ich halte nichts davon. die gewinnsummen sind fuer alle zu klein und eben: wer ein sicheres system hat, verkauft es nicht!!!

Christopher Wille: wie viel ist das höchste, was sie je gewonnen haben?

Roger Benoit: 51 000 lotto, 24 000 toto, 10000 joker – sind sie vom steueramt?
lerdung madeleine raedersdorf: giebt es Schlüsselzahlen im Lotto ?

Roger Benoit: nein, nur trends

roberto meier zuerich: roger ich kenne dich von den 70er jahren als du noch barfuss in die redaktion gingst und schon einigme male deinen abschied bei blick gabst....aber du bist noch immer da.....


Roger Benoit: richtig, bald 38 jahre und da dürfte sich kaum mehr was ändern...

Huber MIchael, Zürich: die welsche Abüter hend d resultat scho am halbi 11i uf ihrere page

Roger Benoit: da haette ich gerne die adresse, danke

Huber, Ivan Hombrechtikon: Was würden sie machen, wenn sie den Euromillion knackten ?

Roger Benoit: Den zettel nicht verlieren, bis ich die bestätigung hätte! Aber ernsthaft: was will ein normalsterblicher mit 243 Millionen?

Kerim Yesim : Spieln Sie sonst noch andere Glückspiele?wenn ja, Warum

Roger Benoit: nein, ich spiele leidenschaftlich nur backgammon

Suter Aargau: Hallo, ich habe 400.- zum spielen, wie soll ich dieseam besten einsetzen, Merci

Roger Benoit: die hälfte würde ich im lotto einsetzen, da warten am samstag über 5 millionen franken und den joker nicht vergessen, da winken 2,5 millionen. die andern 200 franken für euromillions einsetzen: gibt 12 quick-tipps vom computer.

Sopur, Basel: Meine Frage kam zwar, aber keine Antwort: wann lohnt es sich mehr, Lotto zu spielen? Weil, wenn der Pot enorm ist, spielen ja auch viel mehr mit, so müsste ein Gewinn geteilt werden. Ist hingegen weniger im Pot, hätte ich alles für mich. Gibt es dazu statistische Erhebungen? Oder haben Sie eine Formel für die Ausrechnung Chance auf einen Gewinnanteil?

Roger Benoit: nein, aber es ist sehr einfach: wer gewinnt sollte glücklich sein, ob er nun teilen muss oder nicht.

sabine, bern: was ist ihre Lieblingszigarre?

Roger Benoit: Havanna. Romeo and Churchill

max kuhn Antibes france: ich wohne in frankreich muss ich dann auch 33/00 abgeben

Roger Benoit: das weiss ich nicht

Hans Bern: Arbeite in der Bundesverwaltung. Frage: «Darf ich als Staatsbeamter Euromillions spielen?»

Roger Benoit: sicher, ob sie nach einem gewinn weiter dort arbeiten, weiss ich allerdings nicht...

Huber, Ivan Hombrechtikon: Das Glück kommt doch eher von der Person aus selbst die spielt als von einer Maschine oder ?

Roger Benoit: Der Sieger ist immer der Zufall!!

Roger Benoit: Danke für die vielen Fragen und ich kann allen nur viel Glück wünschen. Das glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.
bis bald roger benoit

Formel 1 Inside mit Roger Benoit. play Formel 1 Inside mit Roger Benoit. (Philippe Rossier)

Top 3

1 So brutal tötete John K. Claudia Die Bestie von Langenthalbullet
2 Nervigste Barriere der Schweiz 16 Stunden am Tag ist die Latte unten!bullet
3 Kaltfront erreicht die Schweiz Am Montag kommt der Winterbullet

Schweiz