Knall in Pratteln BL Verletzte bei Explosion in Chemiefabrik!

Bei einer Explosion in einem Chemieunternehmen in Basel sind zwei Personen verletzt worden. Bei Luftmessungen sind keine erhöhten Werte festgestellt worden.

Verletzte bei Explosion in Chemiefabrik!

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Basler Wirt im Visier der Türken-Justiz «Mein Vater wurde mit Strom...
2 Wegen harmlosem Witz Türkischer Regierungschef verklagt Baselbieter Wirt!
3 Serie in Baselland und Solothurn Einbrecher stehlen Waffe und...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
13 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Heute Morgen ist es in einer Chemiefabrik der Firma Rohner in Pratteln zu einer Explosion gekommen. Die Kantonspolizei Basel-Landschaft bestätigt einen Bericht von watson.ch, wonach zwei Personen leicht verletzt worden sind – jedoch nicht lebensgefährlich. Der Brand wurde noch am Morgen gelöscht.

«Um 8.15 hat es einen riesigen Knall gegeben», sagt eine Blick-Leserreporterin, die in der Nähe der Fabrik arbeitet – sogar die Druckwelle sei spürbar gewesen. «Es war, als würde man neben einer grossen Pauke stehen.»

Gemäss Krisenstab Basel-Landschaft sind bei Luftmessungen keine erhöhten Werte festgestellt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge soll sich die Explosion in einer Abfüllstation des Werkes ereignet haben, wie ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage sagte. Weitere Details sind nicht bekannt. Im betroffenen Bau seien jedoch auch andere Abteilungen untergebracht.

Die Ursache für die Explosion ist noch unklar und Gegenstand der laufenden Abklärungen. Im Einsatz standen diverse Blaulichtorganisationen. Im betroffenen Gebäude ist gemäss Krisenstab über mehrere Stockwerke ein grosser Sachschaden entstanden.

Nur wenige Auswirkungen hatte die Explosion auf den öffentlichen Verkehr: Bei der SBB fiel zum Ereigniszeitpunkt eine S-Bahn der Linie S3 zwischen Pratteln und Basel SBB aus, wie es auf Anfrage hiess. Die am Werk vorbeiführende Tramlinie 14 war gemäss Auskunft der Basler Verkehrsbetriebe (BVB) nicht betroffen.

Die Rohner AG hat ihr Werk an der Gempenstrasse beim Bahnhof in Pratteln. Das Unternehmen entwickelt und produziert gemäss Webseite Feinchemikalien und pharmazeutischer Wirkstoffe. (rey/sda)

Publiziert am 16.02.2016 | Aktualisiert am 16.02.2016
teilen
teilen
13 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

1 Kommentare
  • Christian  Merz , via Facebook 16.02.2016
    Keine erhöhten Werte - wo wird denn gemessen - unsere Kinder gingen genau im Süden der Fabrik den ganzen morgen spazieren, wir wussten von nichts .. der Rauch legt sich erst nach einigen Kilometern .. und wir werden nicht gewarnt .. es ist ein Riesenskandal. Es geht doch nicht darum, ob vielleicht erhöhte Werte .. welche Werte meint man damit eigentlich .. gemessen werden .. niemand weiss, was da abgefüllt und prozessiert wird .. die Bevölkerung ist eine quantite negligeable .. unglaucblich ..