Autobrand Auto auf Solothurner A1 vollständig ausgebrannt: Keine Verletzten

OBERBUCHSITEN - SO - Auf der Autobahn A1 im Kanton Solothurn ist am Montagabend ein Personenauto vollständig ausgebrannt. Personen wurden nicht verletzt.

In Solothurn brennt auf der A1 Auto komplett aus Keine Verletzten play
Vollständig ausgebrannt: Die Lenkerin und ihre Mitfahrerin konnten sich rechtzeitig aus dem Auto in Sicherheit bringen. Handout Kantonspolizei Solothurn

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Kirschblütler-Opfer Sabine Bundschu (57) klagt an «Die Schweiz tut zu...
2 Chauffeur (60) baut Horror-Unfall im Tunnel Kilometerlanger Stau vor...
3 Eröffnungsfeier in Zürich-Oerlikon Der modernste Bahnhof der Schweiz

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Lenkerin, die in Richtung Bern unterwegs gewesen war, hatte rechtzeitig auf den Pannenstreifen fahren können. Sie und ihre Mitfahrerin verliessen das Auto rechtzeitig und blieben unverletzt, wie die Solothurner Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Die Feuerwehr Oensingen löschte den Brand. Der Normalstreifen und die Brücke zwischen Ober- und Niederbuchsiten waren wegen des Zwischenfalls kurze Zeit gesperrt. Ein technischer Defekt am Fahrzeug führte gemäss Ermittlungen der Polizei zum Brand. (SDA)

Publiziert am 18.10.2016 | Aktualisiert am 18.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden