Auto von Hausdach aufgespiesst «Hier kann man definitiv von Glück sprechen»

Um Zentimeter entging eine junge Lenkerin in Davos einer Katastrophe. Während ihr Auto komplett zermalmt wird, kommt die Frau mit Verletzungen davon.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schimmel-Alarm in der beliebten Baby-Giraffe! Sophies schmutziges Geheimnis
2 Ärzte des Zürcher Kinderspitals schlagen Homöopathie-Alarm ...
3 Zürcher Versicherungs-Chef macht «Plauschfahrt» Mit 174,7 km/h auf...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Eine 36-jährige Autofahrerin war gestern gleich mit mehreren Schutzengeln unterwegs. Gegen 22 Uhr fuhr sie vom Unterland kommend auf einer Nebenstrasse bei Davos Glaris in Richtung Hitzenboden, als sie auf der linken Seite von der Strasse abkam.

Nach wenigen Metern krachte das Auto in ein am Hang stehendes Haus und wurde von einer fast ebenerdigen Hausecke geradezu frontal aufgespiesst. Die vordere Hälfte des Fahrzeugs wurde durch den Crash komplett zermalmt.

Wie durch ein Wunder überlebt die Lenkerin den heftigen Unfall mit mittelschweren Verletzungen. «Hier kann man definitiv von grossem Glück sprechen«, sagt Roman Rüegg, Sprecher der Bündner Kantonspolizei, auf Anfrage von BLICK. «Die Frau muss beim Aufprall zur Seite gedrückt worden und so Schlimmerem entgangen sein.»

Von der Ambulanz wurde die Fahrerin anschliessend ins Spital in Davos gebracht. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der genaue Unfallhergang wird zurzeit abgeklärt. Dass die Lenkerin unter Alkoholeinfluss gestanden habe, könne aber ausgeschlossen werden. (cat)

Publiziert am 04.12.2016 | Aktualisiert am 04.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS