Auf Autobahn A1 Töff-Raser mit 215 km/h geblitzt

NYON VD - Dieser Töff-Fahrer hat die Autobahn A1 in der Nähe von Nyon mit einer Rennstrecke verwechselt. Mit seiner Maschine war er satte 90 Stundenkilometer zu schnell unterwegs.

Ein Töfffahrer war auf der A1 viel zu schnell unterwegs (Symbolbild) play
Ein Töfffahrer war auf der A1 viel zu schnell unterwegs (Symbolbild) Keystone

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 BLICK-Leser erlebte das Super-Puma-Drama Wir zogen vier Männer aus dem...
2 Fabrice Anthamatten richtete Adeline hin wie in «Braveheart» Mord nach...
3 Seco-Studie Diese Branchen sind Stress-Höllen

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
22 Kommentare
Fehler
Melden

Hier musste sogar der Blechpolizist richtig schnell sein: Kurz nach 14 Uhr wurde am vergangenen Montag auf der Autobahn A1 Richtung Lausanne ein Töff-Fahrer geblitzt – mit stattlichen 215 km/h auf dem Tacho. Abzüglich der Toleranz-Marge von fünf Stundenkilometern war der Rowdy damit immer noch 90 km/h zu schnell unterwegs.

Die Waadtländer Polizei kontaktierte den Besitzer des Töffs noch am selben Tag telefonisch. Dieser zeigte sich daraufhin reuig und gestand die Raser-Fahrt. Wie es in einer Mitteilung heisst, wurde ihm der Führerausweis entzogen und der Töff wurde beschlagnahmt. Ein Verfahren ist eingeleitet. (cat) 

Publiziert am 26.02.2016 | Aktualisiert am 22.09.2016
teilen
teilen
16 shares
22 Kommentare
Fehler
Melden

22 Kommentare
  • Anders  Denker 27.02.2016
    Trotz via sicura, welche keine Verhältnismässigkeit kennt, sterben Raser nicht aus. Auch verdoppelte Bussen würden daran nichts ändern! Nur, dass noch mehr Leute in den Ruin getrieben wüden! Ein langer Führerausweisentzug ergibt zudem mangelnde Fahrpraxis. Unaufmerksame und Kurvenschneider lassen grüssen. Wegen einer groben Missachtung eines Lenkers habe ich bei einem Unfall beinahe mein Leben verloren, nicht wegen einem Schnellfahrer!!! Ihm wurde das Fahrzeug nicht beschlagnahmt.
  • Roman  Bachmair aus Naters
    27.02.2016
    Man muss hier klar relativieren: Es ist im grundsätzlichen ein wesentlicher Unterschied, ob man auf der Autobahn schneller fährt oder innerorts, wie ja jeder weiss!

    Innerorts absolut keine Toleranz, hier muss mit eisernem Besen gekehrt bzw. allfällige Idioten richtigerweise aus dem Verkehr gezogen werden!

    Aber in diesem Fall jetzt von einem potenziellen Mörder zu reden, ist dann schon gerade übertrieben, schliesslich gefährdete er sich höchstens selber mit seinem Motorrad auf der Autobahn.
  • Bruno  Schmid 27.02.2016
    Nur 215km/h? Da liegt doch sicher noch mehr Pontential drin?
    • edy  steiner aus Cham
      27.02.2016
      Für diese Geschwindigkeit hat ein anständiges Motorrad noch 2 Gänge im Köcher !!!
  • Lucio Silva  Safnanno aus San Vito Lo Capo
    27.02.2016
    Wenn man auf einem Fire Blade sitzt und Eins mit Strasse, Motorrad und sich selbst ist überkommt einem eine Symphonie wie Faures Pavane und man kapituliert vor den Moment.
  • RONALD  SCHMID aus MIAMI
    27.02.2016
    215Km/Stunde ist gar nicht schnell. Wo liegt das Problem?