Asylheim oder Luxuswohnungen in Bonaduz GR? «Eine solche Drohung ist traurig!»

Marco Caluori (70) droht: Wenn er keine Luxuswohnungen bauen darf, kommt ein Asylheim ins Dorf. BLICK hat sich umgehört: Der freche Erpressungsversuch verfehlt offenbar die gewünschte Wirkung.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA
2 Nummernschild-Auktion Wallis will mit «VS 1» Kohle machen
3 Mit den Skiern zur Prüfung Hier ist ein Profi-Freerider zu spät dran

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
85 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
teilen

2 Kommentare
  • hanspeter  kobelt 01.11.2016
    Warum sich aufregen? Er bietet lediglich 2 Alternativen an! Absolut rechtens und hat nichts mit "traurig" zu tun.
  • Stefan  Buttliger 31.10.2016
    Smile...
    Traurig? - was meinen Sie genau? - das Asyl-Unwesen? Ja, das ist traurig!
    Ach, die Frage Luxus-Wohnungen oder Asyl-Heim? - je nach dem, was die nörgligen Nachbarn gerne als Nachbarn haben, werden sich die Einsprachen in Luft auflösen!
    Persönlich kenne ich einen ähnlichen Fall, dem eines alten Hotels - ebenfalls im Kanton Graubünden - Anfang der 90er-Jahre!
    Total-Renovation oder Asylheim, war die Frage.
    Sie kommen bestimmt darauf, wie die Gemeinde entschied?
    So, läuft Politik im Alltag!