Agrochemie ChemChina verlängert das Angebot für Syngenta erneut

BERN - BE - Die chinesische ChemChina verlängert das milliardenschwere Übernahmeangebot für den Agrochemiekonzern Syngenta ein fünftes Mal.

ChemChina verlängert die Offerte für Syngenta erneut. (Archivbild) play
ChemChina verlängert die Offerte für Syngenta erneut. (Archivbild) KEYSTONE/AP/ANDY WONG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Per 10'000-Franken-Inserat Kickboxer Beqiri prügelt auf Baselbieter...
2 Der leichtere Weg zum Schweizer Pass Jede vierte Einbürgerung ist...
3 Fondue Chinoise mal anders Isch fein Xi!

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die neue Frist dauert bis zum 2. März 2017, wie ChemChina am Dienstag mitteilte. Die letzte Offerte war bis zum 5. Januar datiert.

Auch dieses Mal begründet ChemChina die Verlängerung mit ausstehenden behördlichen Bewilligungen. Die Chinesen erwarten diese im ersten Quartal.

Mit dem Kauf von Syngenta wird ChemChina zu einem wichtigen Akteur in der Agrochemie-Branche weltweit. Gelingt die Transaktion, welche sich auf rund 43 Milliarden beläuft, wäre dies die bisher grösste chinesische Übernahme im Ausland. (SDA)

Publiziert am 20.12.2016 | Aktualisiert am 20.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden