Ab morgen gilt die Sommerzeit Heute Nacht verlieren wir eine Stunde

BERN - In der Nacht auf Ostersonntag beginnt in der Schweiz und in den meisten europäischen Ländern die Sommerzeit. Um 2 Uhr in der Nacht werden die Uhren deshalb auf 3 Uhr vorgestellt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ein Toter bei Absturz in Basel-Mulhouse Unglücks-Flugzeug krachte fast...
2 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
3 Divisionär Andreas Stettbacher (54) Oberfeldarzt der Armee wegen...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Sommerzeit dauert bis am letzten Sonntag im Oktober, dieses Jahr ist es der 30. Oktober. Dann werden die 60 Minuten wieder «zurückgezahlt». Bis dahin werden die Menschen mit einem Extra-Stündchen Abendsonne belohnt.

Eingeführt wurde die Sommerzeit 1973 in Europa anlässlich der Ölkrise und mit dem Gedanken, Energie zu sparen. Mit der Zeitverschiebung sollte eine Stunde Tageslicht für Unternehmen und Haushalte gewonnen werden. Frankreich machte damals den Anfang. Die Schweiz führte die Sommerzeit Anfang der Achtzigerjahre ein. (SDA)

Publiziert am 26.03.2016 | Aktualisiert am 26.03.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden