Zweites Berner Bundesasylzentrum 270 Flüchtlinge für Kappelen

In Kappelen bei Lyss entsteht das zweite Bundesasylzentrum für die Asylregion Bern. Es soll ab spätestens 2019 bis zu 270 Asylsuchende beherbergen. Bund, Kanton und Gemeinde haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Bis 2019 soll in Kappelen bei Lyss das zweite Bundesasylzentrum in der Asylregion Bern eröffnet werden. (Symbolbild) play
Bis 2019 soll in Kappelen bei Lyss das zweite Bundesasylzentrum in der Asylregion Bern eröffnet werden. (Symbolbild) Keystone/ALEXANDRA WEY

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach dem Sturmtief kommt jetzt der Schnee Egon der Wüterich
2 Per 10'000-Franken-Inserat Kickboxer Beqiri prügelt auf Baselbieter...
3 Der leichtere Weg zum Schweizer Pass Jede vierte Einbürgerung ist...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das geplante Zentrum soll vorwiegend Warte- und Ausreisefunktion erfüllen, wie das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Freitag mitteilte. Das bedeutet, dass dort Menschen untergebracht werden, die auf einen Asylentscheid warten oder die in ein anderes Land überstellt werden sollen.

Zunächst braucht es nun Vorbereitungen, denn am Gebäude sind Um- und Neubauten nötig, wie das SEM schrieb. 2019 soll das neue Bundesasylzentrum betriebsbereit sein. Es wird das zweite sein für den Kanton Bern: Ein - befristetes - Zentrum wird seit Mai 2016 im ehemaligen Zieglerspital in Bern betrieben. Es wird ab Spätsommer 2017 insgesamt 350 Plätze anbieten können.

Die künftig als Bundesasylzentrum genutzte Unterkunft in Kappelen ist bereits ein kantonales Durchgangszentrum für Flüchtlinge. 2015 machte die Unterkunft Schlagzeilen, weil auf ihrem Areal Armeezelte für die Unterbringung von Flüchtlingen aufgestellt wurden.

Die Unterkunft in Kappelen liegt etwas ausserhalb des Dorfs in einer Industriezone. Das Grundstück gehört dem Kanton.

Landesweit soll der Bund künftig 5000 Plätze in Bundesasylzentren betreiben. Das entschieden Bund und Kantone sowie Städte- und Gemeindeverbände im März 2014. Demnach sollen in der Asylregion Kanton Bern künftig bis zu 620 Plätze bereit stehen. Diese Vorgabe ist mit den beiden Berner Bundesasylzentren erfüllt. (SDA)

Publiziert am 23.12.2016 | Aktualisiert am 23.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden