Schneider-Ammann an der Tunneleröffnung «Ich musste den Gotthard im Militär verteidigen»

Bundespräsident Johann Schneider-Ammann spricht im Interview mit BLICK über seine bisherigen Gotthard-Erfahrungen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 2 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
3 1 Million Sicherheitskosten pro Tag! New Yorker wollen Melania Trump...

News

teilen
teilen
1 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • Roland  Portmann 02.06.2016
    Das macht sie sehr sympathisch und zeigt wie sehr sie mit Herz dabei ist. Und man sah es ihr auch an, welche Fröhlichkeit Sie an diesem Tag ausstrahlte. Leider fand ich ihr outfit (mit den Käselöchern zwar passend zum Thema des Tages) aber ehrlich gesagt schrecklich.
  • Othmar   Huber 01.06.2016
    Als Bundespräsident wäre er eigentlich verantwortlich, dass an einem solchen Anlass auch unsere NATIONAL Flagge gezeigt werden darf. Es ist eine nationale Schande dass wir eine solche Regierung haben, die sich von der eigenen Nationalen Identität entfernt.
  • Rudolf  Locher , via Facebook 01.06.2016
    Herr Bundesrat , haben sie das Alter von Ammann und Schneider zusammen gezählt dass Sie 1939 schon zwanzig Jahre alt waren ?
  • Hugo  Stettler aus Suhr
    01.06.2016
    Ja vor wem denn, sapperlott Hannes? Etwar vor dem supponierten BöFei?
  • Rocco  Martignoni , via Facebook 01.06.2016
    Bravo , Herr Schneider hab der Gotthard im Militair mussen verteidigen . Frage für wem dan halt , das war Ein Lebensgefährliche Job und sogar Lebend überstanden. Jetzt hab der wirklich etwas zu verteidigen . Das Volk aber diese Job ist der Ungeeignet ,weil der Nur für sein Eigene Firma Arbeitet . Heimlich Gelder verstecken und das für ein Volksvertreter,.