Schlachterei in der Antarktis Japan startet Walfang-Saison

Nach einer einjährigen Unterbrechung ist die Walfangflotte Japans in die Antarktis aufgebrochen. Bis Ende März sollen 300 Wale erlegt werden. Nach offiziellen Angaben werde aus reinen Forschungszwecken gejagt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kleinflugzeug in Basel abgestürzt Flughafen bestätigt Todesopfer
2 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind wir...
3 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder...

News

teilen
teilen
16 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 01.12.2015 | Aktualisiert am 08.12.2016

6 Kommentare
  • Dracomir  Pires aus Bern
    01.12.2015
    Walfang ist ein verharmlosendes Wort. Die Japaner fangen die Wale ja nicht, sondern sie killen sie. Ich rufe dazu auf, japanische Produkte zu boykottieren.
  • franzl  schlecknbaur 01.12.2015
    Für die angebliche Wissenschaft, braucht es nicht dermassen viele tote Wale! Zumal andere Wissenschaftler Ihre Fische wieder lebend dem MEER übergeben!
  • Alexander  Schmieden aus Muri
    01.12.2015
    Ein oder zwei Sprengladungen am Kiel angebracht und auf hoher
    See ferngesteuert gezündet - das wäre eine Massnahme !
  • Roland  Wyss aus Zürich
    01.12.2015
    Japaner und Chinesen sind die schlimmsten Verbrecher sei es gegen Tiere oder Menschen. Die Allesfresser gehen mir auf den Geist.
  • Albert  Augustin aus Gelterkinden
    01.12.2015
    Die Verlogenheit der japanischen Walfänger kennt keine Grenzen. Das absurde Abschlachten dieser Säugetiere ist für mich Anlass, schon seit Jahren, konsequent auf japanische Waren zu verzichten !!!