Schicksal in Idomeni Dieser Junge rappt sich den Frust von der Seele

Der 15-jährige Ghaes Aswan lebt im Flüchtlingslager in Idomeni. Das Leben dort ist schwierig, doch der Junge findet halt in seiner Musik.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kleinflugzeug in Basel abgestürzt Flughafen bestätigt Todesopfer
2 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind wir...
3 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder...

News

teilen
teilen
2 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 04.04.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

2 Kommentare
  • Gerry  B. 10.04.2016
    Hört endlich mal auf immer mit Kindern uns auf die Tränendrüsen drücken zu wollen. Funktioniert bei den meisten eben nicht mehr. Sicher, die Kinder und auch Frauen sind die Ärmsten unter den Flüchtlingen, wenn es den welche sind, und denen muss sofort geholfen werden. Tatsache ist aber auch dass es sich bei den Kindern und Frauen nur um etwa 10-15 Prozent der Flüchtlinge handelt, die restlichen 85-90 Prozent sind junge, kräftige Männer und die haben hier absolut nichts zu suchen.
    • Hans  Meiser aus Schöfflisdorf
      10.04.2016
      Absolut richtig, diese Instrumentalisierungen (durch Blick, durch die Eltern des Kindes, durch "Aktivisten") gehen mir auch auf den Wecker. Niemand muss in Idomeni sein / bleiben. Es gibt genug Unterkünftige für die Migranten im Landesinnern.