Russisches Roulette Der mit dem Hai planscht

Auf Kuschelkurs mit Delphinen gehen? Ok, das kennt man. Doch keine zwei Meter neben diesem Russen gleitet nicht etwa Menschenfreund Flipper durch die Fluten, sondern ein gefährliches Raubtier.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 2 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
3 1 Million Sicherheitskosten pro Tag! New Yorker wollen Melania Trump...

News

teilen
teilen
12 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

10 Kommentare
  • Sam  Altenmann 24.02.2016
    @Reto Meisterhans: Ich tauche seit über 25 Jahren, davon zahlreiche Tauchgänge im Roten Meer. Mir brauchen Sie bestimmt keine Vorträge zu halten über die Unterwasserwelt...
    • Reto  Meisterhans 24.02.2016
      Sind sie derjenige mit der roten Mütze? Sorry wenn ich Ihre Fachkenntnisse unterschätzt habe her Sam Coustaueau
  • Roland  Schraner , via Facebook 24.02.2016
    Falsch Sam, es dürfte sich um einen Longimanus handeln und diese Art ist sehr wohl als gefährlich einzustufen. An mehreren Angriffen im Roten Meer war diese Art beteiligt. Es muss jedoch gesagt werden, dass nicht der Hai, sondern das Fehlverhalten der Menschen Schuld an solchen Angriffen ist.
    • Sam  Altenmann 24.02.2016
      Bei diesem verwackelten Video ist es einigermassen schwierig, die Haiart zu erkennen. Weissspitzen-Hochseehai? Eher nicht. Aber egal, doof ist der Planscher daneben auf jeden Fall...
    • Rouven  Bryner 24.02.2016
      Nur zur Info: Longimanus und Weisspitzenhochseehai ist die gleiche Art. Longimanus ist ein teil seines lateinischen Namens. Weiter gab es in den letzten 3o Jahren zwei Zwischenfälle mit dieser Art, beide davon im Roten Meer und beides Mal wurde angefüttert.
      ICh selber habe auch einige Begegnungen mit dieser Art gehabt und es gab nie eine nur annähernd kritische Situation.
      @ Reto: Ich möchte auch nicht von einem Eichhörnchen gebissen werden...
  • esthi  schybli aus sisseln
    23.02.2016
    Ich glaube die russen sind schlimmer für die menschheit als die haie.....
  • Martin  Graf , via Facebook 23.02.2016
    Da sieht ma mal wieder, dass das image der haie weit von der realitaet entfernt ist. Ich tauche schon seit ueber 20 jahren mit haien und habe noch nie ein problem gehabt.
  • Rouven  Bryner 23.02.2016
    Wann begreifen endlich die Menschen und speziell der Reoprter, welche solches Zeugs auch noch publizieren, dass der Mensch nicht auf der Futterliste des Hais steht. Weltweit ereignen sich ca. 100 Zwischenfälle mit einem Hai, weniger als 10 enden tödlich. In der Schweiz haben wir jedes Jahr über 300 Verkehrstote...
    oder anders. die Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden ist deutlich höher als in einen Zwischenfall mit einenm Hai verwickelt zu werden,