Rückkehr ins zerbombte Kobane «Der beste Ort ist das Zuhause»

Seit Februar gilt die syrische Stadt Kobane als vom IS befreit. Wie so viele, ist die Familie von Salha und Omar damals geflohen. Nun kehrt sie in ihre Heimat zurück und versucht sich ein neues Leben aufzubauen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Stress mit Mama und Schule? «Nach wie vor fehlt jede Spur von Silas»
2 15 Monate bedingt für Kikos Gefängniswärterin Angela Magdici (33) muss...
3 Die WTO in Genf zittert Machtlos gegen Trump

News

teilen
teilen
11 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 30.05.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

2 Kommentare
  • Aron  Ottiger 30.05.2016
    Hut ab von dieser Familie und trotzdem sagt Sie gerade die Wahrheit, zu Hause ist es am schönsten wir würden nie in ein anderes Land passen. Sie beissen durch und helfen das Land wieder aufbauen,nicht wie die Kriminellen Jungen Männer die auch in Ihren Ländern nicht mehr gewünscht sind.
    • Von Büren  Yves , via Facebook 30.05.2016
      @Otttiger: Klar Hut ab wenn solche seltenen Ausnahmen passieren. Aber den Rest als Kriminelle zu Umschreiben finde ich wie in einen Topf geworfen. Wissen wir als Schweizer überhaupt einzuschätzen was da auf die Familie kommt. ich Denke eher nicht. Wir Leben in einem Wohlstands Land. Und nach meiner Meinung sind wir gar nicht in der Lage die so Kühn zu Beurteilen.