Raubüberfall in Supermarkt Mitarbeiter entreisst Gangster das Gewehr

In Maryland versucht ein Räuber, Geld aus einer Kasse zu erbeuten. Mit diesem Mitarbeiter hat er jedoch nicht gerechnet.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind wir...
2 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
3 Alle reden von Masseneinwanderung – unbemerkt verlassen Tausende...

News

teilen
teilen
13 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 20.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

2 Kommentare
  • Dracomir  Pires aus Bern
    21.07.2016
    Als der Verkäufer das Gewehr packte, hätten die beiden Kunden helfen und den Täter niederwerfen müssen. Der ältere hatte es eigentlich vor, aber der kräftige junge ist abgehauen.
    • Werner  Brickenbach 21.07.2016
      Da haben Sie Recht vorallem war heikel dass gegen Schluss die Waffe auf den Bauch des Verkäufers gerichtet war. Er hätte nur versehentlich bei dem Gerangel auf den Abzug kommen müssen und schon wäre das Desaster passiert. War hier auch etwas sehr Mutig muss ich sagen.