Rasur-Rekord in Engelberg Gleich ist der Bart ab!

ENGELBERG - Ein Wettbewerb der besonderen Art fand dieses Wochenende in Engelberg OW statt: Die Bartabhauete. Wessen Bart das grösste Gewicht auf die Waage bringt, gewinnt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
2 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
3 «Gut für Menschen ohne Kinder, Humor und Moral» Darum meiden...

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Andi Trütsch (46) aus Unteriberg SZ hat Barthaare wie Drahtseile. «Alles natürlich», sagt der Bauer zu BLICK. Spezielle Pflegeprodukte verwende er nicht. Und so gewann Trütsch auch ohne Bart-Doping am Wochenende zum dritten Mal die Bartabhauete in Engelberg OW.

Bei dieser Veranstaltung lassen sich Männer vor Publikum rasieren. Das Gewicht der Haare entscheidet über Sieg oder Niederlage. Mit seinen 22,31 Gramm Barthaar deklassierte Trütsch die 55 Konkurrenten. «Klar bin ich stolz», sagt der Sieger, der als Prämie ein Kalb mit nach Hause nehmen kann. Doch es gehe ihm nicht nur ums Gewinnen. Auch das Fest sei wichtig. Und so bereitet sich Andi Trütsch schon jetzt auf die 8. Abhauete 2017 vor. Ein Jahr lang rasiert sich der Champion nicht.

Auch Daniel Häcki (44), Mitglied des Organisationskomitees, wünscht sich weitere spannende Wettkämpfe. Er verrät sein Geheimrezept: «Täglich etwas Honig auf die Backen und eine Portion Hühnermist in den Mund.» Darauf schwörten viele Engelberger. Doch Häcki warnt: «Diesen Tipp sollte man mit Vorsicht geniessen.»

Publiziert am 23.10.2016 | Aktualisiert am 24.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS