Putin hält Rede zur Lage der Nation «Die Türkei wird den Jet-Abschuss bereuen!»

Die türkische Führung werde den Abschuss eines russischen Kampfjets noch «mehr als einmal» bereuen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag bei seiner Rede zur Lage der Nation.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
2 Kleinflugzeug in Basel abgestürzt Flughafen bestätigt Todesopfer
3 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind...

News

teilen
teilen
31 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 03.12.2015 | Aktualisiert um 11:45 Uhr

16 Kommentare
  • Kuder  Wälsch aus Hintertupfig
    04.12.2015
    Lustig was Putin für eine Show abzieht wegen eines Kollateralschadens. Spielt jetzt den grossen Rächer... Vom Abschuss der Malaysian über der UKR redet keiner mehr.
  • Andy  Bu aus Arch
    03.12.2015
    Hoffentlich geht Putin mit aller Härte gegen Erdogan vor. Schade, dass die Schweiz keinen solchen Mann hat, der für sein Land hinsteht und nicht nur lauwarmes Wasser redet, sondern handelt!
  • Andreas  Eberli 03.12.2015
    Das Pech für Erdogan ist, dass Putin im Gegensatz zu den Politikern in Westeuropa zu dem steht was er sagt und dem auch Taten folgen lässt. Von dem her sind Erdogans Tage schon vorbei. Wahrscheinlich wird Putin bald mal die Kurden mit Waffenlieferungen unterstützen. Eventuell fördert er auch einen eigenen Kurdenstaat im Nordirak. Kann auch sein, dass Erdogan alsbald ein Unglück wiederfährt. Wäre nichts das erste Mal, dass so etwas einem Feind Putins passiert...
  • Rudolf  Baumann , via Facebook 03.12.2015
    Ich bin grad am zählen, wieviele politische Machthaber es derzeit gibt, auf die die Welt gerne verzichten könnte, weil sie die Welt nicht besser machen, sondern die Flamme des Chaos gezielt am züngeln halten.
  • süleyman  kovanci 03.12.2015
    Gerade jetzt sind der russische und türkische aussenminister in belgrad zusammengekommen,man geht davon aus das die bögen zwischen russland und türkei gebügelt wird.
    • Hugo  Ehrismann 03.12.2015
      Auge um Auge - Zahn um Zahn . Väterchen Putin soll seine Muskeln spielen lassen und sich für den Abschuss rächen . Viele schimpfen über Putin aber er ist wohl weniger schlecht als der Erdogan . Menschenrechte und Demokratie sind für Erdogen ein Fremdwort . Der will in die EU ? Wenn er mit der Türkei in die marode EU kommt dann nur weil Mutti " Merkel das so will . Der Rest der EU will die Tüken nicht in der EU haben und die wissen auch genau warum nicht . Die Türkei ist nicht EU konform .
    • Nebojsa  Vuckovic 03.12.2015
      Herr Kovanci, sie sind sicher kein Lügner wie Erdogan.Das was er tut es ist nicht i.O.Stimmt oder nicht?
    • Jeremias  Gotthelf aus Interlaken
      03.12.2015
      Herr Kovanci
      und die aare fliesst zurück in den Thuner/Brienzersee.
      Herr Erismann
      Betreffend Menschenrechte:
      Hatte in unseren Ferien im Herbst 2015 in der Türkei die Gelegenheit,während einiger Zeit wegen eines Wolkenbruchartigen Regens in Antalyanichts ging mehr die Gelegenheit,mit einem Einheimischen etwa 10 Minuten über dieses Thema zu sprechen.
      Mir liefen bei den Aussagen des Einheimischen kalte Schauer,nicht wegen des Regens,über den Rücken runter.
      UNGLAUBLICH
    • Dracomir  Pires aus Bern
      04.12.2015
      Update: Die beiden Aussenminister haben sich nur kurz getroffen. Der Türke will sich für den Abschuss der russischen Maschine über syrischem Gebiet immer noch nicht entschuldigen. Die Türkei ist absolut lernresistent.
Sie haben noch 500 Zeichen übrig.