Polizist schlägt Scheibe ein In diesem Auto hechelte ein Welpe um sein Leben

Anthony Giorgio vom Pensacola Police Departement rettet einen dehydrierten Hundewelpen aus einem überhitzten Auto. Die Besitzer des Hundes müssen nun eine Geldstrafe wegen Tierquälerei zahlen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 So dramatisch war die Rettung von Giorgia G. (22) aus Rapperswil SG «Wir...
2 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise
3 Hakenkreuz und Hitlergruss Nazi-Schande auf dem Waffenplatz

News

teilen
teilen
134 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 06.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

2 Kommentare
  • Simon  Duval aus Uster
    06.07.2016
    150 Dollar Strafe ist lächerlich ! Tierquäler sollten viel härter bestraft werden, auch hier in der Schweiz
  • Marion   Jost aus Schönenwerd
    06.07.2016
    Leider passiert so was laufend, auch bei uns!! Sobald die Sonne auf das Auto scheint muss der Hund raus! Egal wie frisch es draussen ist, mit direkter Sonneneinstrahlung wird der Wagen zum Backofen!!