Volksentscheid zur Durchsetzungsinitiative So stimmen die Schweizer ab

Heute stimmt die Schweiz über die Durchsetzungsinitiative ab. In der BLICK-Umfrage kommen die Bürgerinnen und Bürger zu Wort.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Sommaruga zu Homo-Ehe und Gleichstellung «Sexismus ist mehr als ein...
2 Bundesrat passt Liste für Unesco-Liste an Werden das die neuen...
3 Frauke Petry, Marine Le Pen und dazwischen Ignaz Bearth Deutsche...

Politik

teilen
teilen
11 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 28.02.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016

5 Kommentare
  • Othmar   Huber 28.02.2016
    Ob dieses Ergebnis wirklich eine Erfolg für die Schweizer Demokratie ist wird sich daran messen lassen, wie die Umsetzung der "Härtefall Klausel" in der Zukunft sich zeigt. Falls hier nicht ein Umdenken in den verantwortlichen Kreisen stattfindet, können wir sicher sein, dass dieses Problem nicht ad Acta gelegt wird. Die vielen Auswüchse in der Vergangenheit lassen grüssen.
  • Gerhard  Frey 28.02.2016
    Wer die werte der Eidgenossen schätzt und Ehrt weiss was zu tun ist. Wer dies nicht weiss lese den Bundesbrief nach. Der BR sowie Linke Untergraben seit Jahren diese werte mit Ihrem Gehabe.
  • Toni  Brunner aus Dasmarinas/Cavite/Philippines
    28.02.2016
    Zitat: "alles andere als ein Nein wäre für das schweizervolk eine Niederlage,"
    Da gebe ich Ihnen ja recht, wenn ich aber Ihren Kommentar lese, müssten Sie eigentlich ein JA gewollt haben. Falls Sie Nein gestimmt haben, haben Sie irgend etwas nicht richtig verstanden.
    Abstimmen ist -wie Autofahren- manchmal auch ein bisschen Glückssache.
  • drafi  schweizer aus berg
    28.02.2016
    alles andere als ein Nein wäre für das schweizervolk eine Niederlage, keiner müsste später nur leise über die überfremdung und steigende kriminalimmehr murren oder nur aufhüpfen, heute haben es wir Schweizer in der Hand Ordnung zu schaffen, das Problem sind dann nur noch die Politiker die es umsetzen sollen oder müssen aber viele nicht wollen, dann muss das volk sie zwingen, Politiker abwählen, die Stimme des Volkes ist zu respektieren
    • Christian  Lemp 28.02.2016
      Herr Schaffhauser, wieso wurden dann die Initiative nicht umgesetzt ohne die Härtefall Klausel? Mann hat genau diese Abstimmung so verwässert das diese nutzlos ist. So was ist undemokratisch, aber das ziel diese Anhängerschaft ging heute voll auf.