SVP-Messerfuchtler in U-Haft Diese Politiker gerieten auf die schiefe Bahn

Ein Zürcher SVP-Politiker sitzt in U-Haft, weil er betrunken und mit einem Messer bewaffnet Restaurant-Gäste bedroht hat. Er ist kein Einzelfall. Klauen, saufen, rasen und pöbeln gehören inzwischen zum Schweizer Politalltag. Hier die grössten Sünder.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bravo, Frau Markwalder! Kurzes Kleidchen für «verhüllte» Herren
2 Es wird eng! 50 Prozent mehr ÖV-Passagiere bis 2040
3 Bundesrat muss in der Fragestunde antraben SP-Meyer ärgert sich über...

Politik

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Das Volk hat sie gewählt und ihnen Macht anvertraut. Dann ging es bergab mit diesen Politikern. Die einen konnten dem Alkohol nicht widerstehen, andere gerieten nüchtern auf die schiefe Bahn.

Zum Beispiel die Neuenburger SP-Stadträtin Valérie Garbani. Sie sorgte 2008 landesweit für Schlagzeilen, als sie in Neuenburg sturzbetrunken randalierte und dabei auch Polizisten attackiert hat. 2009 nahm sie den Hut. 2012 outet sie sich dann offiziell als Alkoholikerin. Im Kanton Genf hat die gefallene Politikerin beruflich als Juristin wieder Fuss gefasst. Sie kann sich inzwischen auch einen Einstieg in die Politik wieder vorstellen.

Das gelingt indes nur den allerwenigsten. Am besten die Kurve gekriegt hat der Tessiner CVP-Ständerat Filippo Lombardi. Dieser fuhr betrunken Auto, baute einen Unfall und leugnete alles - bis es nicht mehr ging. 2008 wurde er zu einer bedingten Strafe verurteilt. Seiner Politkarriere konnte das nichts anhaben. Letztes Jahr war Lombardi Präsident der kleinen Kammer, seit Januar ist er überdies Präsident der CVP-EVP-Fraktion.

Wer sonst noch negativ auffiel, sehen Sie in der Bildergalerie.

Publiziert am 04.07.2014 | Aktualisiert am 04.07.2014
teilen
teilen
17 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

8 Kommentare
  • Hugo  Ehrismann 04.07.2014
    Ob ein Politiker betrunken Auto fährt und gar noch einen Unfall verursacht ist halt doch nicht das gleiche wie wenn ein kleiner Büezer dasselbe tut . Es wird auch in der Schweiz mit verschiedenen Ellen gemessen und genau darum sollte die Justiz endlich verstehen das das Vertrauen in die Justiz und die Politik immer mehr schwindet . Ich für meinen Teil hab schon lange kein Vertrauen mehr - weder in die Politik noch in die Justiz . Je höher das Amt desto verlogener die Amtsinhaber , amen .
    • Mario  Solario aus Lausanne
      05.07.2014
      richtig h.e. darum bin ich parteilos.. bin trotz hohem alter noch immer in der lage eine situation klar zu beurteilen. getraue mich
      auch kritsch zu sein.. egal welche partei! stelle mich aber klar
      auf die seite der schwächeren die nichts zu sagen haben.
  • Herr Dr. Ralph  Richter aus zürich
    04.07.2014
    Müsste der Titel nicht SP-MesserfuchtlerIN heissen?
  • Peter  Schmid aus Obernau
    04.07.2014
    Ihr habt noch die Juso Politiker vergessen. Mit ihrem illegalen Hausbesetzungen, illegalem Hanfkonsum usw.
  • Crisiov  Lafleur 04.07.2014
    Schau an: Alles straffällige Politiker/innen. Und keine/r ist Ausländer...
  • Hans  Plüss 04.07.2014
    Typisch Blick! Mit diesem Titel suggeriert man, dass alle aufgeführten Politiker der SVP angehören.