SP-Marti vs. FDP-Burkart: Psycho-Streit um zweite Gotthard-Röhre

Sorgt eine zweite Gotthardröhre für mehr Sicherheit? Und was hat Psychoanalyse damit zu tun? Die Nationalräte Min Li Marti (ZH/SP) und Thierry Burkart (AG/FDP) haben den Tunnelblick.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Briten sagen Ja zum Brexit Bricht jetzt die EU auseinander?
2 Zuwanderungs-Umsetzung nach Brexit in weiter Ferne Die Schweiz muss...
3 Beziehungstrend getrennt zusammenleben jetzt auch in Bundesbern ...

Politik

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
20 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
teilen
teilen
20 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Krebs  Rolf aus Zollikofen
    09.01.2016
    Geld für 2. Röhre sparen und: EU erpressen für bilaterale mit wesentlich mehr Eigenständigkeit, da sonst das gesparte Geld in die Umleitung des Rheins in die Tessin oder Rhone investiert werde, wer das Wasser hat, hat die Macht der Zukunft!
  • Werner  Blättler 08.01.2016
    Bis die 2. Röhre gebaut ist, wird es nur noch intelligente Autos geben, die dann sicher unterwegs sein werden, so dass es wegen der Verkehrssicherheit keine 2 Röhre braucht. Ich verstehe nicht warum noch niemand so argumentiert hat.
  • max  gerster 08.01.2016
    Es geht hier nicht nur um den Schwerverkehr. An Tagen mit grossem Verkehrsaufkommen sind die vielen Autos ein zuviel des Guten. Typisch Schweiz. Diskutieren und nochmal diskutieren. Dann bei einem Entscheid dauert es noch einmal viel zu lange bis etwas fertig ist. Wir haben auch die Verantwortung gegenüber den Transitländern, einen neuen Tunnel zu bauen. Intelligente Verkehrslenungsmassnahmen und Maut wird es schon richten. Also weiter diskutieren...... schade und DUMM, Punkt.
  • Afrim  Brama aus Oerlikon
    08.01.2016
    Die einzigen die darüber diskutieren sollten sind die Tessiner.
  • Andreas  Kalberer 08.01.2016
    Ich habe vor 15 Jahren als wir über den Gotthardbasis Tunnel abstimmten der dieses Jahr in Betrieb genommen wird ja gestimmt, weil versprochen wurde, dass der Huckepack ausgebaut werden wird und der Verkehr auf die Bahn verlagert wird. So, nun haben wir das Loch gebuddelt und keiner spricht mehr davon. Zweiter Tunnel ist überflüssig, alpenquerender Verkehr auf die Bahn.
    • Mike  Egger 08.01.2016
      Die "rollende Landstrasse" funktioniert leider noch nicht. Heute braucht Auflieger von Basel bis Chiasso zum Teil über eine Woche, weil der Güterverkehr gegenüber dem Personenverkehr keinen Vorrang hat. Ist in unserem Unternehmen auch schon passiert, dass ein Container in Basel aufgegeben wurde und nach dem er 14 Tage verschollen war dann in Italien beim Entladen wieder aufgetaucht ist. Solange keine Terminverbindlcihkeit besteht, kann ein Strassentunnel noch nicht ersetzt werden.