Ivo Bischofberger gewählt Innerrhödler wird Ständerats-Präsident

BERN - Ivo Bischofberger wurde vom Ständerat einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Damit ist der 58-jährige CVP-Politiker erst der dritte Innerrhödler in diesem Amt.

Wintersession: Ivo Bischofberger wird Ständerats-Präsident play
Ein Stuhl höher darf Ivo Bischofberger nun Sitzen - der Ständerat wählte ihn zum Ständeratspräsidenten. Anthony Anex

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 SVP-Ständerat Alex Kuprecht «Dieses Plakat ist mir einige Niveaus zu tief»
2 Positive Reaktion Burkhalter habe vor Jinping «nicht gekuscht»
3 Unternehmenssteuerreform III Gemeinden drohen mit Initiativen

Politik

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Ivo Bischofberger ist neuer Ständeratspräsident. Er wurde am Montag mit 43 von 43 gültigen Stimmen gewählt. Der 58-jährige CVP-Politiker ist erst der dritte Innerrhödler in diesem Amt.

Bischofberger wurde 2007 von der Landsgemeinde in den Ständerat gewählt, als Nachfolger von Carlo Schmid (CVP). Während 16 Jahren präsidierte Bischofberger das Innerrhoder Kantonsgericht. Zudem leitete der Historiker für gut zehn Jahre als Rektor das Gymnasium von Appenzell. Seit 2012 ist Bischofberger Berufspolitiker.

Eingeleitet wurde die Präsidentenwahl zum Beginn der Wintersession mit traditionellen Klängen aus dem Appenzell von der «Strichmusig Neff", mit Hackbrett, Geigen, Cello, Bass und Gesang. (SDA)

Publiziert am 28.11.2016 | Aktualisiert am 28.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden