Bundespräsidentin im Hoch Leuthard ist die beliebteste Politikerin

Christdemokratin Doris Leuthard hat in einem Politbarometer einen Spitzenplatz erreicht. Sie ist die beliebteste Politikerin des Landes.

Bundespräsidentin Doris Leuthard ist die Beliebteste im Lande. play
Bundespräsidentin Doris Leuthard ist die Beliebteste im Lande. Valeriano Di Domenico

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Albisgüetli-Tagung der SVP in Zürich Harmloser Blocher, Juso-Protestzug...
2 Schweizer Wahl-Beobachter nach Vereidigung «Da schaue ich lieber...
3 Verkehrsmediziner Rolf Seeger zu Senioren-Autofahrern «Es muss mit...

Politik

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
7 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

Bundesrätin Doris Leuthard (CVP) kann sich freuen. Ab heute ist sie für ein Jahr die schweizerische Bundespräsidentin – und sie darf sich als populärste Politikerin bezeichnen. Dies berichtet die «SonntagsZeitung», gestützt auf eine Umfrage von Marketagent.com.

Fast 41 Prozent der Befragten begrüssen es, wenn sie 2017 eine noch wichtigere Rolle spielt. Am zweitmeisten Zustimmung erhält mit 34 Prozent Justizministerin Simonetta Sommaruga, dicht gefolgt von SP-Kollege und Innenminister Alain Berset.

Als beliebtester Parteipräsident gilt der Umfrage nach SP-Mann Christian Levrat, gleich gefolgt von SVP-Chef Albert Rösti. Auf den letzten Plätzen der Umfrage liegen FDP-Chefin Petra Gössi und Gerhard Pfister (CVP).

Auffallend: Rösti trifft auf weit geringere Ablehnung als sein Vorgänger Toni Brunner. Während den früheren SVP-Präsidenten 2014 rund 61 Prozent der Befragten ablehnten, finden nur 41 Prozent, Rösti solle keine wichtigere Rolle spielen. Brunner polarisierte also viel stärker als der im Ton moderatere Rösti. (pma)

Publiziert am 01.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017
teilen
teilen
7 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

9 Kommentare
  • Hanspeter  Müller aus Bern
    02.01.2017
    Kaum können die Kommentierenden nicht mehr behaupten die Mehrheit wolle dass Frau Sommaruga geht behaupten sie halt einfach die Umfrage sei getürkt. Ganz nach dem Motto was nicht sein darf kann nicht sein. Muss hart sein, zu erkennen dass man zu einer Minderheit gehört.
    • Roger  Garnier aus Buchs ZH
      02.01.2017
      Hanspeter@ nicht ganz richtig dein Kommentar. Wenn die Umfrage nur einseitig bei den CVP Leuten und den Linken gemacht wird gibt es solche Resultate. Zudem ist Umfragen immer mit einem gewissen Misstrauen zu begegnen.
  • Anton  Werth aus Visp
    01.01.2017
    Wenn ich die "Daumen nach unten" bei den Kommentaren sehe, bin ich entsetzt. Hier ist wirklich alles manipuliert. Es ist einfach Tatsache, dass die Leuthard nichts, aber auch gar nichts erreicht hat, ausser Preise nach oben zu korrigieren. Mag den Politikern gefallen, dem Volk ganz sicher nicht!
  • Heinrich  Zimmermann aus Fulenbach
    01.01.2017
    Leuthard ist eine Politikerin die ich als Bürger verstehen kann. Mit ihrem Team betreibt sie eine Politik wo das Preis Leistung stimmt. (ich SVP)
  • Mike  Pokos aus Birmensdorf
    01.01.2017
    Für mich ist sie und wird nicht Beliebteste Politikerin, und auch keine in Bern. Das ist nur vom Blick weil der weiss alles besser. Bern braucht neue Politiker die für Schweiz sind und nicht für EU.
  • Michael  Hereth aus Zetzwil
    01.01.2017
    Wers glaubt wird selig. Alles nur manipuliert, um die Volksmeinung im Sinne der "Regierenden" zu beeinflussen