Party für das Ungeborene Spanier entwickeln Vagina-Lautsprecher

Die spanische gynäkologische Klinik Institut Marquès hat den Babypod entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Lautsprecher, der in die Vagina eingeführt wird. Laut Untersuchungen der Klinik sei dies der einzige Weg, wie der Fötus ungedämpft Töne und Musik wahrnehmen kann.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Stress mit Mama und Schule? «Nach wie vor fehlt jede Spur von Silas»
2 15 Monate bedingt für Kikos Gefängniswärterin Angela Magdici (33) muss...
3 Die WTO in Genf zittert Machtlos gegen Trump

News

teilen
teilen
3 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 08.01.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016

1 Kommentare
  • Daniel  Leuenberger aus Chisinau
    08.01.2016
    Eigentlich sollten jetzt die Kinderschützer etwas sagen. Da werden nun Babys mit zB. klassischer Musik den ganzen Tag berieselt. Wer sagt denn, dass das Baby nicht lieber HipHop hören würde und von der klassischen Musik nur belästigt wird ? Stellen Sie sich mal vor, Mutter ist Anhängerin von Heavy Metal Rock und müssen sich das den ganzen Tag anhören obwohl Sie lieber Celine Dion hören wollen!