Ösi-Politiker sorgt für rote Köpfe «Flüchtlinge sind Neandertaler, die wir ausgerottet haben»

Bei einer Parlamentsdebatte zur Flüchtlingspolitik dreht der österreichische Abgeordnete Robert Lugar durch und macht krasse Aussagen über Flüchtlinge. Jetzt wird sein Rücktritt gefordert.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
2 Kleinflugzeug in Basel abgestürzt Flughafen bestätigt Todesopfer
3 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind...

News

teilen
teilen
1 shares
27 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 17.03.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

27 Kommentare
  • Frédéric-Marc  Fluehmann aus Dübendorf
    18.03.2016
    Alles lenkt von der Frage ab; hat er unrecht?
  • Bernd  Matzgen 18.03.2016
    Bei den Linken nennt man solche Aussagen "Klartext sprechen"!
  • Lilian  Hug 18.03.2016
    George Orwell: "In dieser Zeit der universellen Täuschung, ist die Wahrheit zu sagen ein revolutionärer Akt." Ich finde das passt.
  • Pascal  Meier 18.03.2016
    Eigentlich hat er ja Recht, aber keiner sagt was er wirklich denkt!
  • Michael  Koch 18.03.2016
    Sicher nicht die richtige Wortwahl, viel zu radikal ausgedrückt und bestimmt nicht einfach pauschal für alle Flüchtlinge zutreffend!
    Mindestens genau so daneben ist es aber, sich der Problematik einfach zu verschliessen wie es die Gegenparteien tun. Tatsache ist nun mal, dass diese Länder nicht in der selben Entwicklungsphase wie Zentraleuropa sind. Tatsache ist auch, dass in diesen Ländern Frauen nichts zu sagen haben und das die Gewaltbereitschaft (noch) massiv höher ist als sie bei uns ist.