Nukleare Bomben in Spanien 50 Jahre später wird der radioaktive Müll endlich entfernt

Im Jahr 1966 fielen vier Wasserstoff-Bomben bei einem Unfall von zwei US-Militärflugzeugen auf die Küste des südspanischen Dorfes Palomares. Nach fünfzig Jahren wird der radioaktiv verseuchte Bereich nun endlich aufgeräumt. 

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Keinen einzigen Passagier befördert Uber-Heli floppt am WEF
3 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht...

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Publiziert am 10.04.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016