Nach zwei Richtigen bei der letzten Ziehung Der Lotto-Schmöcker ist auf den Geschmack gekommen

ROTHENTHURM SZ - Der Muotathaler Martin Horat (72) ist sich für diesen Samstag sicher: «Der 50-Millionen-Jackpot wird geknackt.»

Wills jetzt wissen: Lotto-Schmöcker ist auf den Geschmack gekommen play
Die Zahlen stehen: Martin Horat zeigt seinen Schein. Sein Kumpel Adolf Schnüriger (l.) drückt die Daumen. Anian Heierli

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
4 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

Jetzt ist klar: Der Muotathaler Martin Horat (72) mutiert vom Wetter- zum Lotto-Schmöcker. Nachdem er bei der Ziehung am Mittwoch zwei Zahlen richtig tippte, ist er nochmals in sich gegangen. Nun präsentiert er seine neuen, brandheissen Tipps für Samstag und sagt selbstbewusst: «Dieses Mal passt es. Der Jackpot wird geknackt.»

Seine erste Zahl ist die 3. Denn: «Am 3. Dezember räumen wir nicht nur 50 Millionen ab. Es wird auch bitterkalt.» Die bildliche Prognose dazu: «Dem Samichlaus gefriert der Bart. Der verkriecht sich am Wochenende in seiner warmen Höhle.»

Für Katholiken ist die 7 Pflicht

Als gläubiger Katholik kreuzt er auch die 7 an. Wegen der Bibel. «Josef prophezeite im Alten Testament sieben fette und sieben magere Jahre», sagt Horat. «Somit ist er einer der ersten offiziellen Wetterschmöcker.»

Seine nächsten Zahlen wählt Horat dagegen aus persönlichen Gründen. Die 11, weil der 11. November sein Namenstag ist. Die 15, weil er am 15. April 1944 geboren wurde. «Damit kann ich ja nur Glück haben.» 

Auch die 29 und die 31 stehen auf dem Zettel des Schwyzers. Sein selbst erklärtes Ziel: «Ich will 60 Jahre lang treffende Wettervorhersagen abgeben. 29 Jahre habe ich geschafft. Also stehen noch 31 vor mir.» Die Frage, ob er denn noch so lange leben werde, beantwortet der rüstige Rentner mit «todsicher». Sein Geheimnis: ein gesunder Lebensstil. Das heisst: «Viel Gemüse, wenig Fleisch und manchmal einen Kafi Schnaps.»

Seine neuen Zahlen lauten also: 3, 7, 11, 15, 29 und 31

Und die Glückszahl ist diesmal die 4. Aus einem banalen Grund: «Wegen der vier Jahreszeiten. Diese habe ich bis heute immer richtig vorausgesehen», sagt Horat und lacht.

Publiziert am 02.12.2016 | Aktualisiert am 02.12.2016

50 Millionen! Gewinnen Sie einen Monster-Schein im Wert von 840 Franken!

Es ist ein Tag für die Geschichts­bücher: Am Mittwochabend überstand der Jackpot beim Schweizer Lotto auch die 44. Ziehung in Folge. Er steht jetzt bei unfassbaren­ 50 ­Millionen Franken!

Zum ­Vergleich: Am 23. August 2014 wurde er bei 48,6 Millionen geknackt – das sollte ein Rekord für die Ewigkeit sein. Aber der Lotto-Wahnsinn geht in diesem Dezember weiter. Für die Ziehung am Samstag verlosen wir wieder den teuersten Lottoschein, den es gibt (840 Franken), dazu zwei Super-Scheine für je 210 Franken.

Der Monster-Schein mit neun Zahlen und vier Glückszahlen entspricht 336 Einzeltipps. ­Dafür kann ein Vierer mit Glückszahl mehr als 5000 Franken einbringen! Die Super-Scheine entsprechen jeweils 84 Einzeltipps. Alles, was Sie brauchen, um einen solchen Schein zu gewinnen, ist die richtige Antwort auf die Tagesfrage – und etwas Glück. Die Gewinner werden sofort nach Teilnahmeschluss am Samstag, 3. Dezember, um 17 Uhr ermittelt.

So können Sie gewinnen

BLICK verlost einen Monster-Schein und zwei Super-­Scheine! Wenn Sie die Antwort auf folgende Frage kennen, können Sie einen der Scheine gewinnen:

Wer den Jackpot knackt, braucht die richtigen ...

A: Zahlen   

B: Buchstaben

Wählen Sie die Telefon­nummer 0901 595 564 (1.50 Fr./Anruf vom Festnetz). Geben Sie Name, ­Adresse und Telefon samt Vorwahl an. Oder senden Sie ein SMS mit Keyword ­SCHEIN und dem Antwortbuchstaben an die Kurzwahl 530 (1.50 Fr./SMS). Auch hier: Name und ­Adresse nicht vergessen!

Oder machen Sie mit via http://m.vpch.ch/BLI12373 für eine chancen­gleiche Teilnahme ohne Zusatz­kosten per Mobile Internet (WAP).

teilen
teilen
4 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

10 Kommentare
  • Mike  Müller aus Zürich
    03.12.2016
    Wie, was, der «Wetter-Blöker» hat letzten Mittwoch nicht zugeschlagen? Was sind das denn bloss für Propheten im Muotathal? Aber man muss wohl kein Prophet sein, um voraus zu sagen, dass der Jackpot heute fallen wird, weil das gesamte Spiel eh von der Gesellschaft gesteuert wird. Und schliesslich will man bis Weihnachten/Neujahr noch ein paar neue Millionen aufspielen, damit über die Festtage die Spielfreude wieder geweckt sein wird; denn keiner macht mehr Millionärs-Illusionisten..........
  • E.  Huber aus Chur
    02.12.2016
    Na ja, also 6 ungerade Zahlen und nur die Glückszahl gerade wären doch sehr selten, meist gibt es Minimum etwa 2 gerade Zahlen. Oft ist auch die Hälfte gerade, die andere ungerade. Und vielleicht kommt für Heiligabend auch die 24.
  • Georg  Kuster 02.12.2016
    Das einzige was sicher ist, ist das dieser Wetter Schmöcker eine 99 Prozent Versagensquote bei seinen Prognosen hat. Da ruf ich lieber Mike Shiva an für 5.- die Minute, der ratet besser.
  • Hans  Scheidegger 02.12.2016
    Also, mir gefällt das ideenreiche, ausgefallene Vorgehen von Martin Horat. Hier nun als Lottoschmöcker. Ich finde seine kreative, unübliche Methode für seine Voraussagen sehr amüsant, unterhaltsam und humorvoll. Auch wenn man ebenso gut würfeln könnte. Und natürlich gönne ich ihm und den Anderen, welche die gleichen Zahlen auf ihrem Lottoschein haben, das grosse Glück. So sie denn gezogen werden.
  • Peter  Stahl aus Baden
    02.12.2016
    Interessant ist, dass der Hype höher ist bei 50 Mio als bei 1 Mio. im Jackpot. Als würden sich die Menschen über 1 Mio nicht freuen und anderseits auch denken die Chancen die 50 Mio zu holen grösser ist, doch reel noch tiefer. Aber ist wohl das echt schräge Phänomen wie mit den Rabattschlachten, leute fallen darauf rein, kaufen Dinge die sie sonst nicht kaufen würden, oder dann das doppelte davon, also unter dem Strich wieder ein Minus.
    • Peter  Meyer 02.12.2016
      Da bin icht nicht ganz einverstanden. pro Tipp bezahle ich 2.5Fr. bei 1 Mio kann ich also aus 2.5Fr. 1 Mio machen. Bei 50 Mio ist der Profit also bis zu 50x grösser. Mir geht es auch nicht um die Freude beim gewinnen. reine Mathematik.