Nach ein paar Selfies Fischer lassen Hammerhai hai

Drei junge Fischer haben im US-Bundesstaat Florida einen riesigen Fang gemacht: Sie haben einen riesigen Hammerhai an Land gezogen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind wir...
2 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
3 Alle reden von Masseneinwanderung – unbemerkt verlassen Tausende...

News

teilen
teilen
1 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 03.08.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

4 Kommentare
  • Thomas  Minder 06.08.2016
    Herr Grüter, stimmt so nicht unbedingt, hat der Fisch ein vom Gesetz vorgegebenes Mindestmass nicht erreicht, ist er schonend wieder freizulassen.
  • Erwin  Buchele 06.08.2016
    Noch 4m grösser ? Hoffe das war ironisch gemeint. Selbst beim Grossen Hamemrhai (Sphyrna mokarran) ist bei max. 6m Ende Fahnenstange. Aber anyway... Warum tut man sowas ? Warum geht man hin und fängt/quält Tiere für nix und wieder nix. Was für nen winzigen Schniedel muss man dazu haben ? Aber gut... Das inzig positive ist, dass sie ih wenigstens wieder frei gelassen haben und darauf verzichtet haben auch noch am Hafen mit nem Toten Tier zu posen.
  • Felix  Saxer aus Ruswil
    05.08.2016
    Grausame Tierquälerei ist das. Und dass die Medien solche Szenen noch verbreiten ist abscheulich. Denn jetzt meinen diese Tierquäler noch mehr sie seien Helden.
    • Hans  Grüter 06.08.2016
      In der Schweiz ist das Gesetz noch viel sinnloser. Wenn ich einen Fisch fange, muss ich ihn töten. Wenn ich ihn freilasse, erhalte ich eine Anzeige wegen Tierquälerei. Der Hammerhai hat wenigstens überlebt.