Mit Zebra-Bett, WC und Jacuzzi unter der Autobahn Bei Mr. Dice ist es nice

Ceola Waddell Jr. baut sich unter einer Autobahnbrücke in Los Angeles eine kleine Pension. Das Internet liebt ihn dafür.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Keinen einzigen Passagier befördert Uber-Heli floppt am WEF
3 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht...

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden

Es ist alles da: Bett, Toilette, Waschbecken, ein Dach. Nur etwas fehlt: Wände und Türen. Denn die Pension von Ceola Waddell Jr. (59) alias «Mr. Dice» steht auf einem Trottoir in Los Angeles, unter einer Autobahnbrücke.

Letzte Woche führte Mr. Dice im Bademantel durch die «Paradise Lane». 1,5 Millionen Menschen haben sich die Videotour angeschaut. Was er auf das Trottoir gestellt hat, ist eindrücklich: ein Bett mit plüschigem Zebrabezug und Betthimmel, eine Tiefkühltruhe, die als Jacuzzi benutzt werden kann, und sogar ein eigenes «Raucherzelt».

Das Bett für die Nacht kostet 10 Dollar

«Mr. Dice» kämpft gegen das Image, dass Obdachlose in Kartonhütten hausen. Eine Nacht kostet zehn, die ganze Woche 25 Dollar. Doch die Behörden brechen seine selbst gebaute Residenz immer wieder ab. Zu «Fox 11» sagt er: «Sie können mir weiterhin alles wegnehmen, aber nicht meinen Willen, es wieder zu tun.» (sas)

Publiziert am 28.11.2016 | Aktualisiert am 29.11.2016
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden