Mit Rak-Rohr Hier jagt sich ein IS-Depp selber in die Luft

Der Umgang mit einem Granatwerfer soll geübt sein. Der Versuch dieses IS-Kämpfers aus einem Loch in der Wand zu schiessen, scheitert kläglich. Anstelle des Lochs, trifft er das Haus, in dem er steht. Dieses bricht zusammen und begräbt ihn unter Schutt und Asche.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind wir...
2 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
3 Alle reden von Masseneinwanderung – unbemerkt verlassen Tausende...

News

teilen
teilen
46 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 02.12.2015 | Aktualisiert am 08.12.2016

8 Kommentare
  • Chris  Klotz aus Bertschikon
    03.12.2015
    Super...weiter so...
  • Daniela  Bauschmann 03.12.2015
    Nicht jeder kann Russische Gebrauchsanweisungen lesen.
  • Michael  Zaugg 03.12.2015
    Dieser Typ kennt die RGP7 nicht nur aus der Theorie. Ein Abschuss aus einem Gebäude ist in der Theorie verboten, weil zu gefährlich. Aber er weiss genau was er tut und wie man die Druckwelle der Rakete trotzdem knapp überlebt. Diese erfahrenen Schützen zu unterschätzen und als Depp zu bezeichnen…???
  • beat  sigrist aus Manila
    03.12.2015
    Wieso Deep , ein lieber Terrorist welcher uns weiteren Aufwand und Kosten erspart damit.
  • Dracomir  Pires aus Bern
    03.12.2015
    Ich habe nur Staub gesehen, der natürlich beim Abfeuern solcher Raketen entsteht. Ich kenne dies aus meiner eigenen Militärzeit bestens. Dass das Haus zusammenfällt, sieht man nicht, ist also eine reine Behauptung. Zudem sollte man diese islamistischen Kopfabschneider nicht als "Kampfer" bezeichnen.
    • marcel  kohli 03.12.2015
      da haben sie völlig recht, aber ich hoffe das das haus wirklich zusammengefallen ist.!!!!
    • Reto  Benzli 03.12.2015
      Absolut korrekt, mann sieht auf dem Video rein gar nichts ausser einer Staubwolke; enttäuschend bei dem reisserischen Titel