Mit Eisenstangen und Fäusten Krawalle in Pariser Flüchtlingscamp

In einem Flüchtlingscamp bei der Metro-Station Stalingrad gehen Hunderte Flüchtlinge aufeinander los. Auslöser soll die Verhaftung eines betrunkenen Bewohners sein.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 20 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker...
3 Eröffnungsfeier in Zürich-Oerlikon Der modernste Bahnhof der Schweiz

News

teilen
teilen
10 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Markus  Sommer 03.05.2016
    Das steht hauptsächlich den Städten Zürich, Basel und Winterthur noch bevor. Die Klügeren von Oberwil-Lieli und Herr Glarner können darüber nur schmunzeln.
    • Rüdiger  Simpson aus Züri
      03.05.2016
      Sicher nicht, weil z.B. in Zürich die Flüchtlinge mit einigermassen Respekt behandelt werden und wir eine sehr kompetente Regierung hier haben, wird dies in Zürich nicht geschehen. Wir sind hier nett zu einander, lassen alle so leben wie sie wollen und lassen und durch Leute wie Sie mit ihren völlig übertriebenen Weltuntergangszenarien unsere Lebensqualität nicht nehmen.