Luzern präsentiert Flüchtlings-Knigge Wir sagen «Grüezi» und grapschen nicht!

Jetzt steht der Luzerner Fasnacht nichts mehr im Weg. Nach den sexuellen Übergriffen an Silvester in Deutschland hat der Kanton für die Narrenzeit einen Flyer mit Benimm-Regeln für Flüchtlinge aufgesetzt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
2 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
3 Graubünden knapp geschlagen Die beliebtesten Skigebiete der Schweiz

News

teilen
teilen
23 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 27.01.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016

2 Kommentare
  • Wilhelm  Hess 28.01.2016
    Nicht zu vergessen Aufgetakelte Frauen ja nicht anschauen ,den Gestank des neuen Parfüms zu dulden das gekicher und laute sprechen am Handy überhören bei uns haben die Frauen alle rechte und der Mann bitte in die Ecke stehen er soll arbeiten und das Geld zu Hause ab geben. So weit sind wir in der westlichen Welt gekommen.
  • Jorge  Suizo aus San Cristobal
    27.01.2016
    Dieser Flyer kommt grad rechtzeitig vor der Faschnacht. Das ist doch wohl ein Fasnachtsscherz oder? Weniger lustig ist dass auch dieser unnütze Quatsch, der von ein paar realitätsfremden Gutmenschen produziert wurde, zu Lasten der Steuerzahler geht.