Lassen Sie sich nicht ablenken! So werden Karte und Pin geklaut

Die britische Bank Barclays warnt vor Trickbetrügern am Geldautomaten. Dieser Clip zeigt, wie die Kriminelle vorgehen können.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Stress mit Mama und Schule? «Nach wie vor fehlt jede Spur von Silas»
2 15 Monate bedingt für Kikos Gefängniswärterin Angela Magdici (33) muss...
3 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA

News

teilen
teilen
1 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 24.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

4 Kommentare
  • Aleksandar  Pavic , via Facebook 25.07.2016
    Es gibt eine sogenannte Diskretionszone hinter mir, meist durch eine Linie gekennzeichnet, wer keinen Abstand hält bekommt Ärger von mir. So kommt man gar nicht in solche Situationen. Weiterhin lege ich immer meine Hand über das Tastenfeld das niemand den PIN sieht, egal ob Kasse oder Bankomat.
  • Orlando  P. aus Ins
    25.07.2016
    Was hier im Video dargestellt wird ist nicht real.Man muss muss 3-5 meter abstand halten,auch bei der Post ist es so.Wer sich den Pinn abschauen läst ist selber schuld.
  • Roger   Oberlin aus Eschenbach
    25.07.2016
    Ich weiss ja nicht wie es euch geht aber so reagiert kein Mensch. Beim Pinn eingeben schaut man sich zuerst um, es ist vom Hintermann Abstand zu halten, meist durch Zeichen auf dem Boden. Hat er seine Karte eingeschoben, den Pinn eingegeben, muss zuerst der Betrag gewählt werden und bestätigt , bevor die Karte wieder heraus kommt.So wie das hier dargestellt ist, würde das ganze niemals funktionieren.
  • Hermann  Kuch aus Dintikon
    25.07.2016
    Wenn ich am Bancomat Geld hole, dann dulde ich keine Leute in meiner Nähe und schon nicht, dass sich jemand um Karten oder sonst was für mich kümmert und das würde ich auch lauthals bekannt machen!