Langsam geht’s zu weit Kim feuert Mittelstrecken-Raketen ab

Nordkorea soll am Freitag mindestens eine Mittelstreckenrakete abgefeuert haben. Die Rakete wäre in der Lage Japan zu treffen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kirschblütler-Opfer Sabine Bundschu (57) klagt an «Die Schweiz tut zu...
2 Mitten in New York Gelegenheit macht Diebe
3 Chauffeur (60) baut Horror-Unfall im Tunnel Kilometerlanger Stau vor...

News

teilen
teilen
0 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • John  Livers aus St.Gallen
    18.03.2016
    Lasst Kim einfach machen, statt seine Macht mit Manövern und Sanktionen noch zu Unterstützen. Hier muss das Volk den Diktator absetzten. Diese Taktik beherrsche doch die USA so besonders gut. Wie im nahen Osten oder in der Ukraine schon -zig mal erprobt.
  • Thomas  Zürcher 18.03.2016
    Kim lässt sich nicht einschüchtern von den Amerikanern und Südkoreaner und von der ganzen Weltöffentlichkeit.Trotz harten Sanktionen die nur sein hungerndes Volk trifft provoziert der Diktator ruhig weiter.Man gewöhnt sich daran aber trotzdem ist immer ein gewisses Unbehagen da wenn er A und H Bomben Tests und Raketenabschüsse durchführt.Die Koreanische Halbinsel ist und bleibt ein Pulverfass eine Funke genügt und alles explodiert.Hoffentlich kommt es nie dazu.
  • hanspeter  kobelt 18.03.2016
    Schon erstaunlich, dass es niemand schafft, diesen gefahrlichen Irren zu entfernen.
    Der bringt es noch fertig und entfesselt einen Krieg in Asien, der dann um sich greift!
    Der soll doch in der Schweiz zur Schule gegangen sein...vermutlich ist die Integration nicht ganz gelungen...
  • michel  koeb 18.03.2016
    Wo ist das Problem ? solange alle zuschauen....Der ging in Köniz BE zur Schule.....das hat ihm nicht gut getan ! lol......