«Lal Daggy» fand eine Stimme Wie Gehörloser zum Rap-Star wurde

Lal Daggy feiert als Rapper in Nairobis Musikszene schon Erfolge. Das Besondere: Nach einer Krankheit wurde er gehörlos und kann seit dem siebten Lebensjahr auch mehr nicht sprechen. Also suchte er sich eine Stimme und rappt in Gebärdensprache.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 2 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
3 «Das isch doch es A****loch» Tram-Chauffeur ärgert sich über Mörgeli

News

teilen
teilen
15 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Dominik  Holenstein aus Zürich
    02.05.2016
    "Taubstumm" für "gehörlos" ist ein No-go weil veraltet und und schlicht falsch! Gehörlose sind zwar taub aber nicht stumm, das beweist Lal Daggy hier eindrücklich. Auch wenn er nicht redet ist er nicht stumm da er über die Gebärdensprache, die Musik und die Mimik kommuniziert.