Klimaschutz: Zurich gründet Klima-Büro

ZÜRICH - Die Klimaerwärmung lässt auch die Zurich nicht kalt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sonderkommando stürmt Haus in Düsseldorf - Mann (35) verhaftet Paul (12)...
2 Deutscher Koch Werner C. (35) in Haft Er lauerte Paul im Internet auf
3 So erpressen chinesische Kreditgeber junge Studentinnen Kredit gibts...

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Der Finanzkonzern will Klima-Fragen und damit verbundene Risiken offensiv angehen. Zu diesem Zweck wurde ein internes Klima-Büro (Climate Office) gegründet.

Dessen Aufgabe ist es, das Verständnis für klimabezogene Risiken in den Geschäftsbereichen der Zurich Financial Services zu fördern, wie es in einer Mitteilung heisst. Das Office wird in die Underwriting-Infrastruktur (Zeichnung von Risiken) der Gruppe eingebettet sein.

Im Weiteren gründete die Zurich einen Beirat (Climate Change Advisory Council) für klimabezogene strategische und operative Themen. Dem Gremium sollen interne Führungskräfte wie auch externe Berater angehören, die direkt an das Management der Gruppe rapportieren.

Schliesslich lancierte die Zurich ein Forschungsprogramm, das mit anderen Organisationen und Institutionen durchgeführt wird. Dessen Ziel ist es, kritische wirtschaftliche, finanzielle und politische Themen zu untersuchen, die im Zusammenhang mit dem Klimawandel stehen.

Mit der Klima-Initiative will die Zurich eine führende Position bei der Identifizierung und Bewältigung von klimabezogenen Risiken einnehmen. Sie bildet auch die Grundlage für das Management der eigenen CO2-Emissionen, wie Konzernchef James Schiro in der Mitteilung schreibt.

(SDA) Publiziert am 21.01.2008 | Aktualisiert am 21.01.2008
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden