Kampf auf Teufel komm raus Exorzist Fortea ist vom Vatikan beglaubigt

Der spanische Geistliche Vater Fortea ist ein waschechter Exorzist, der sogar vom Vatikan geprüft wurde. Der Experte in Sachen Besessenheit ist davon überzeugt, dass er die Gabe hat, die Dämonen aus den Körpern der Opfer zu vertreiben.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Tausende Pakete verloren Hat die Post ein Sicherheitsproblem?
2 Kurioses Bild aus dem Baselbiet Blitzkasten geblitzt
3 Bündner Luxushotel für 40 Millionen saniert In diesem Bett kostet...

News

teilen
teilen
3 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 03.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

7 Kommentare
  • André  Gubelmann , via Facebook 03.07.2016
    Der wahre Teufel ist oder sind die Religionen,und solche die davon leben.
  • Maja  Naef , via Facebook 03.07.2016
    Er ist vom Paupst beglaubigt, kennt aber nur Leute, die etwas gesehen haben. Mit eigenen Augen hat er solches noch nie gesehen!
  • franzl  schlecknbaur 03.07.2016
    Dann hat er ja ein grosses übungsfeld im Vatikan! Kenne keine bessere Umgebung, da ja dort alles aus Lug und Betrug steht! Wer mit soviel Annahme Phrasen verbreitet, kann nicht integer sein!
  • Hänni  Urs aus Surin
    03.07.2016
    Ich denke es waere besser wenn der Exorzist die Teufel in den eigenen Reihen austreibt, z. B. Phaedophilie, Machthunger, Gier usw.
  • Heinz  Trümpi 03.07.2016
    Solange es Menschen gibt die an solche Märchen glauben, stehen wir uns selbst auf den Füssen. Schafft endlich alle Glaubensmärchen ab, die Menschheit würde unglaubliches zustande bringen. Aber eben, aber ch das wir ein Märchen bleiben......schade,das Potenzial wäre vorhanden!
    • Heinrich  Zimmermann aus Fulenbach
      03.07.2016
      Die Menschheit braucht diese Märchen, ansonsten sie an ihrer Unwissenheit zerbrechen würde.
    • Felix  Klingele 03.07.2016
      Alle Versuche die "Glaubensmächen" abzuschaffen werden scheitern. Selbst jeder Atheist glaubt an etwas, und wenn es nur and das schnöde Geld ist, das er in der Hotentasche mit sich trägt.