Im Tiefflug über den Strand Militärflugzeug schockt Badegäste in Portugal

An der Costa Nova in Portugal hat ein Militärflugzeug wohl so manchen Badegast beim Tagträumen gestört. Der Flieger war ganz tief unterwegs. Grund soll laut portugiesischer Luftwaffe ein Trainingsflug gewesen sein.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Wucher-Pille für 20 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
2 Eröffnungsfeier in Zürich-Oerlikon Der modernste Bahnhof der Schweiz
3 Chauffeur (60) baut Horror-Unfall im Tunnel Kilometerlanger Stau vor...

News

teilen
teilen
25 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Peter  Mayer 17.08.2016
    Null Ahnung, die P3 Orion MUSS tief fliegen, es ist ein Aufklärer und Uboot Jagdflugzeug. Mit einem MAD Sensor am Heck (Magnet Anomalie Detektor) sucht es nach getauchten U-booten. Der Sensor funktioniert nur wenn das Flugzeug tief fliegt..
  • Michel  GASSER aus Meyrin
    16.08.2016
    Der Kommentar im Video ist (absichtlich ?) falsch. Die P3 flog nicht über dem Strand und über die Köpfe, sondern ohne Gefahr über dem Wasser. Eine Polemik für rein nichts.
  • hans  meier aus Zürich
    16.08.2016
    Selten so viele geschockte Menschen gesehen. Und dann auch noch ein Riesenschock, das war ja voll schockig.
  • Roger  Mathez aus Biberist
    16.08.2016
    Liebe Berichterstatterin
    Diesmal wurde der richtige Flugzeugtyp angegeben. Die Lockheed P-3-Orion ist aber kein Jet sondern ein viermotoriges propellerangetriebenes Flugzeug obwohl hinter dem Propeller eine Propellerturbine den Antrieb bewerkstellig. Im weiteren wird bei der Seeaufklärung immer tief geflogen.
    Vielleicht mal vor der Berichterstattung mal bei Wikipedia nachschauen.
    • Heinrich  Ochsner 17.08.2016
      die heutigen Redaktoren haben eben nicht so eine gute Allgemeinbildung wie es der Joachim Kulenkampf noch hatte, dafür hatte der Kuli kein iPhone!!!
  • Marco  Nesti aus Gerlafinbgen
    16.08.2016
    Ein Trainingsflug über einem Strand mit Touristen?? Mit solch einem Flieger??