Hurrikan Matthew Nach dem Sturm folgt die Katastrophe

Nach dem verheerenden Wirbelsturm «Matthew» ist die Zahl der Toten auf der Karibikinsel Haiti auf 1000 gestiegen. Teilweise wurden die Opfer in Massengräbern bestattet. Wegen des Mangels an sauberem Trinkwasser befürchtet die Regierung von Haiti zudem einen Anstieg der Cholera-Erkrankungen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Stress mit Mama und Schule? «Nach wie vor fehlt jede Spur von Silas»
2 15 Monate bedingt für Kikos Gefängniswärterin Angela Magdici (33) muss...
3 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA

News

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 10.10.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

1 Kommentare
  • Adrian  Müller 10.10.2016
    Zehn Jahre war es her als Haiti von einer riesigen Katastrophe heimgesucht wurde. Damals wurde Milliarden an Unterstützung und Spendengelder mobilisiert, doch so wie es aussieht kam fast nichts bei der Bevölkerung an. Nun eine weitere Katastrophe und es wird sich leider nichts ändern.