Hunderte Menschen lassen sich hier von Dämonen befreien Die Geistermesse von Indien

Seit Jahrzehnten kommen Menschen in den Bundesstaat Bihar, um sich von Dämonen befreien zu lassen. Die Tradition der Geisterverbannung ist in Indien weit verbreitet.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
2 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund
3 Bisen-Spuk bei bis zu 140 km/h Frieren heute wieder die Autos an?

News

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 12.10.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • Victor  Fletcher aus Meilen
    12.10.2016
    Bei uns gibt es so etwas nicht, denn wir haben verlernt die schlechten Geister in uns zu erkennen! Lieber tragen wir diese in uns mit und lassen uns beherrschen von Wut, Hass, Neid, Gier, Egoismus und Krankheit!
  • Marc  White 12.10.2016
    Naja am Wacken sieht es jeweils auch nicht anders aus :P
    Und in einigen Freikirchen habe ich solches Treiben auch schon beobachtet.
  • Fritz  Meyer aus Amden
    12.10.2016
    In der Meditation kann es zu sogenannten Krias kommen. Das sind Bewegungen die "einfach kommen". Kopfschütteln oder aber auch Mudras (Hand- und Fingerstellungen) ect. kommen vor. Das hat wohl wenig mit Dämonen zu tun und fast jeder der in tieferer Meditation seinen Körper einfach mal machen lässt, kann das erleben. Es sieht schlimm aus, ist aber sehr befreiend. Man könnte auch sagen, es sind einfach nur Spannungen - körperliche wie seelische - die sich lösen.