Hoffnung für Syrien Die Waffenruhe hält!

Seit Mitternacht schweigen die Waffen. Die Parteien im syrischen Bürgerkrieg haben sich nach langen Verhandlungen auf eine Feuerpause geeinigt - zumindest vorübergehend. Ausgeschlossen davon sind allerdings die Terrororganisationen «Islamischer Staat» und «al-Nusra-Front».

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 2 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker Shkreli
3 1 Million Sicherheitskosten pro Tag! New Yorker wollen Melania Trump...

News

teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Hans  Scheidegger 27.02.2016
    Die Waffenruhe halte, ist ein trügerischer Titel. Denn vom offenbaren Schweigen der Waffen sind Angriffe gegen die Terrormiliz IS, die Al-Nusra-Front und mit ihr verbündeten islamistische Milizen ausgenommen. Diese werden weiter hart bekämpft. Und bereits von kommenden Friedensverhandlungen zu sprechen, ist viel zu früh, denn die Dschihadisten, besonders der gut organisierte IS, ist noch ganz lange nicht geschlagen. Die humanitäre Hilfe ist zu begrüssen, obwohl das Leid nicht aufhören wird.