Hitlergruss am Republikaner-Parteitag? US-Radiomoderatorin sorgt für Shitstorm

Am Parteitag der US-Republikaner in Cleveland ist es am Mittwoch zu einer Szene gekommen, welche nun heiss diskutiert wird: Die konservative Radiomoderatorin Laura Ingraham verabschiedete sich nach ihrer Rede mit einer Handbewegung, die dem Hitlergruss ziemlich nahe kommt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder über...
2 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
3 Bundesrat zeigt Herz vor Weihnachten Nochmals 2000 syrische Flüchtlinge

News

teilen
teilen
6 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 21.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • Hans  Grüter 22.07.2016
    Nein aber auch. Sie hat dem Publikum zugewunken, das geht ja gar nicht! Aber das Problem beginnt schon ganz früh in unserem Leben und zwar in der Schule. Da haben die Lehrer schon immer Fragen gestellt und wer die Antwort wusste, musste den Hitlergruss machen, bevor er die Lösung sagte. Im Kanton Glarus an der Landsgemeinde bei einer Abstimmung machen sogar alle Teilnehmer den Hitlergruss. Zuerst diejenigen, die dafür sind und dann die, die dagegen sind.
    • Willi  Meier aus Saland
      22.07.2016
      Ja es ist so wenn man jemanden schlechtmachen will,kann jede Bewegung und jede Geste ins Negative gekehrt werden.
    • Markus  Schweizer 22.07.2016
      Und manchmal ist es einfach so wie es scheint. Und der Schein trügt dann eben doch nicht. So wie in diesem Falle, den die Republikaner stehen dafür (nicht von ungefähr das es KKK Mitglieder in der Partei hat). Für diejenigen welche KKK nicht kennen (nein es ist nicht Kim Kloe und Kourtney) Es ist der Ku Klux Klan.... traurig aber war.