Hillary Clinton kämpft gegen Metro-Station Eine Schranke gegen die Bodenständigkeit

Eigentlich wollte Hillary Clinton bodenständig erscheinen und die New Yorker Metro benutzen. Bei dieser Pressetour macht ihr aber ausgerechnet die Ticket-Schranke einen Strich durch die Rechnung.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
2 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
3 Schimmel-Alarm in der beliebten Baby-Giraffe! Sophies schmutziges...

News

teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 08.04.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

1 Kommentare
  • Hans  Grüter 09.04.2016
    Hillary versteht die Sorgen der normalen Leute genauso gut, wie sie die Funktionalität der Metro versteht. Total abgehoben.