Heftige Strassenschlacht in Paris Rechte Bürgerwehr attackiert Flüchtlingslager

In einem illegalen Pariser Flüchtlingscamp kam es am Donnerstag-Abend zu heftigen Strassenschlachten. Flüchtlinge und Rechtsextreme lieferten sich ein brutales Gefecht, wie dieses Video eines Anwohners zeigt. 

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 Wucher-Pille für 20 Franken Australische Schüler blamieren Abzocker...
3 Eröffnungsfeier in Zürich-Oerlikon Der modernste Bahnhof der Schweiz

News

teilen
teilen
19 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Klaus  Müller 18.04.2016
    Von einem Flüchtlingslager kann keine Rede sein, denn zweifelsfrei ist das ein illegales Camp von Armutsmigranten. Ein UN-Lager mit syrischen Flüchtlingen sieht anders aus. Aber es ist wohl wie mit Böhmermann und Erdogan: Weil man die Wahrheit nicht sagen darf, muss man mit Unsinn die Leute wachrütteln, dass es so nicht weiter geht.
  • Werner  Brickenbach 18.04.2016
    Sag mal... bin ich der einzige der das Gefühl hat dass die Menscheheit langsam aber sicher verdummt?!
  • Gerhard  Krenn aus Aix en Provence
    18.04.2016
    Keine Bange. Wenn es so weitergeht mit den "Schatzsuchenden" dann wird das bald der Alltag in manchen europäischen Staaten. Ist vielleicht sogar gewollt. "Wir stehen am Anfang eines globalen Umbruches. Was wir jetzt brauchen ist die alles umfassende Krise, dann werden die Länder der Welt bereitwillig der neuen Weltordnung zustimmen". Zitat Ende.
    • Hugo  Wirz 18.04.2016
      ...ausser: Man wehrt sich! Es ist ja schon verrückt, wenn man dran denken muss, das solche Szenen auch hier entstehen könnten. Aber die linke willkommens-Politik fördert das ja so!
      Wie bei allen Tierarten hat auch der Mensch einen instinktiven Selbsterhaltungstrieb und Territorial- Revier- und Artenschutz. Die Frage ist nur, wie weit die Politiker dies bei uns noch ausreizen wollen...
  • Rolf  Gurtner aus Münsingen
    18.04.2016
    Ja, genau. Die illegalen sind die "armen Flüchtlinge", wer sich dagegen wehrt, sind sofort die Rechtsextremen. Da hatten wohl einfach die Bürger genug von den kriminellen Invasoren, die sich da einfach nehmen, was sie wollen. Zum Glück entwaffnet die EU ihre Bürger schon zum Voraus. Sonst wäre die Sache wohl noch ganz anders abgegangen. Von der Presse erwarte ich übrigens sachlich recherchierte Berichte, nicht einfach nur eingefärbte Momentaufnahmen!
  • Peter  Lanz 18.04.2016
    An was erkennt man das es rechtradikale sind?
    Evtl. sind es auch Anwohner die die Nase gestrichen voll haben, dass ihnen in die Hauseingänge Uriniert wird und alles was nicht angebunden ist weg kommt?
    PS. Ich bin ehemaliges SP Mitglied.