Geheimes Polizeivideo zeigt Kölner Sex-Mob «Ich habe gesagt, fass mich nicht an!»

Der deutsche Fernsehsender WDR strahlte ein unter Verschluss gehaltenes Polizei-Video aus. Dieses bringt neue Erkenntnisse zu den Übergriffen der Kölner Silvesternacht zum Vorschein.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Eröffnungsfeier in Zürich-Oerlikon Der modernste Bahnhof der Schweiz
2 Chauffeur (60) baut Horror-Unfall im Tunnel Kilometerlanger Stau vor...
3 Mitten in New York Gelegenheit macht Diebe

News

teilen
teilen
5 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Manfred  Grieshaber aus Zollikon
    10.05.2016
    Ein Phänomen was man nicht voraussehen konnte? Ich lach mich schlapp weil ich aus dieser Gegend komme und fast 30 Jahre Zeuge wurde wie Köln von Straßenkriminellen und der organisierten Kriminalität beherrscht wird. Der Antanz-Taschendiebstahl war schon immer ein gravierendes Problem. Nur einmal war für einige Jahre Ruhe, nachdem der Innenminister von NRW die gesamte Kölner Polizeiführung ersetzt hatte. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
  • Gerhard  Krenn aus Aix en Provence
    10.05.2016
    "Ein Phänomen , dass so nicht vorhersehbar war". AHA. Der alles entschuldigende Satz, wenn man nicht mehr weiter weiss. Das wird, fürchte ich, leider in Zukunft noch öfter vorkommen wenn nicht die Verantwortlichen die Handbremse ziehen. Wenn es das Volk tut, wirds ungemütlich.