Fünf Methoden So wehrt sich Frau gegen Sex-Attacken

In der Silvesternacht ist es in Köln und anderen deutschen Städten zu sexuellen Übergriffen auf Frauen gekommen. Was in solchen Situationen und insbesondere bei Attacken durch Einzeltäter zu tun ist, erfahren Sie im Video.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Ihre Twitter-Nachrichten aus Aleppo berühren die Welt Bana (7) ist «in...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

teilen
teilen
254 shares
36 Kommentare
Fehler
Melden

36 Kommentare
  • Daniel  Kohler aus Wohlen
    08.01.2016
    Eigentlich stellten wir uns die vom BfM angekuendigten Integrationskurse nicht so vor, dass Schweizer Frauen Selbstverteidigigungskurse besuchen muessen.
  • Gabi  Grün 08.01.2016
    Das ist doch alles nur Quatsch! Ich, Frau, kämpfe manchmal zum Spass mit meinem Freund. Ich treibe zwar viel Sport bin aber kleiner und auch schwächer. Mein Freund kann mich ohne grosse Anstrengung festhalten. Ich versuche mich jeweils mit meiner ganzen Kraft dagegen zu weheren. Sogar zu beissen versuche ich. Aber er lacht bloss darüber. Meine Hände krieg ich überhaupt gar nicht los und auch mit den Beinen kann man nicht viel anstellen wenn man nicht einen kurzen Moment der Unachtsamkeit erwisch
  • Dominik  Müller 08.01.2016
    Die SP lanciert ein Kurs über Frauen für Ausländer, den wir alle Bezahlen dürfen und unseren Frauen wird kein Selbstverteidigungskurs bezahlt! Typisch SP.... Solch ein Frauenkurs für Migranten bringt nichts oder soll dort gezeigt werden, wie es noch einfacher geht, Frauen zu berauben/belästigen? Es ist dramatisch müssen wir uns all dies gefallen lassen, obschon die Bevölkerung keine Nerven mehr hat! Durchsetzungsinitiative bekommt ein JA! Aber die Zukunft sieht düster aus, auch für Europa!
    • Marco  Weber 08.01.2016
      Auch dieses Ja wird die Menschen nicht ändern und niemanden Schützen!
  • Hermann  Kuch aus Uznach
    08.01.2016
    So ist es üben üben üben. Sonst geht im Ernstfall gar nichts. Aber dass mehrere Männer eine Frau angreifen, ist eher seltener, wenn jedoch eine Frau von einem Einzeltäter angegriffen wird und ein Vergewaltigungsversuch bevorsteht, dann soll man/frau sich nicht schrecken, mit dem Mittelfinger und dem Zeigefinger in die Augen zu stechen. Nutzen mit Garantie!
    • Claudia  Lehner aus Zürich
      08.01.2016
      geht das auch bei Brillenträger?
    • Marco  Weber 08.01.2016
      Bei Brillenträgern reicht auch ein schöner Schlag auf die Nase oder die Brille!
  • Reto  Derungs , via Facebook 08.01.2016
    Die effektivste und nachhaltigste Waffe gegen derlei Uebergriffe ist, am 28. Februar ein Ja einzulegen zur Durchsetzungsinitiative.
    • Marco  Weber 08.01.2016
      Genau Herr Derungs! Dann passiert nichts mehr und alle Probleme sind auf einen schlag gelöst!! Wovon Träumen Sie sonst noch?
    • Köbi  Karrer 08.01.2016
      @Marco Weber. Nicht alle, aber einige mehr und das ist mir schon viel Wert. Deshalb JA am 28. Februar.
    • Marco  Weber 08.01.2016
      Herr Karrer dieses Ja ändert rein gar nichts an der "häufigkeit" solcher übergriffe!