Ferrari bei illegalem Strassenrennen versenkt Hier gehen 210'000 Franken den Bach ab

Dieses Strassenrennen fällt buchstäblich ins Wasser. Der Ferrari kommt bei einem Überholmanöver von der Strasse ab und landet prompt im Fluss.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA
2 Nummernschild-Auktion Wallis will mit «VS 1» Kohle machen
3 Die WTO in Genf zittert Machtlos gegen Trump

News

teilen
teilen
2 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 03.02.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016

4 Kommentare
  • john  meier 03.02.2016
    kaufen können und fahren können, sind halt zwei paar schuhe.
  • Werner  Steingruber aus Flawil
    03.02.2016
    gut für ferrari.der neue ist sicher schon bestellt worden.
  • Richard  Störchli , via Facebook 03.02.2016
    Hoffentlich zahlt die Versicherung nichts für diesen Idioten.
  • Hermann  Kuch aus Dintikon
    03.02.2016
    Dieser Fahrer (Raser) hätte viel gescheiter einen Kurs (Lizenzsuch) besucht, dann hätte er diesen läppischen Fehler wohl vermeiden können. Ein Anfänger mit viel (zuviel) Geld. Und auf der Rennstrecke hätte er immer wieder sein nicht vorhandenes Talent zeigen können.